Trachea atriplicis

(Linnaeus, 1758)

Meldeneule

Orache Moth

 

Noctuidae: Xyleninae

(Eulen)

 

Flügelspannweite:  45 - 50 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist im Aussehen sehr variabel. Arttypisch sind die beiden gelben Punkte auf dem letzten Segment. Die Raupen leben von Juni - Juli und August - Oktober.

 

Ei: Das Ei ist bei Vergrösserung stark strukturiert.

 

Puppe: Die Puppe ist rotbraun und glänzt. Die Verpuppung findet in einer Erdhöhle statt (Wikipedia).

 

Überwinterung: als Puppe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Rumex conglomeratus (Knäuel-Ampfer), Rumex spec. (Ampfer), Polygonum (Knöterich), Chenopodium bonus henricus (Guter Heinrich), Atriplex spec. (Melde) (G. Ebert Bd. 6, S. 345).

Wissenswertes:

Flugzeit Mai - Anfang Juli und in klimatisch günstigen Regionen als 2. Generation von Mitte Juli - Oktober

1 (ev. 2) Generation(en)

Falter nachtaktiv, wird vom Licht angezogen

 

Ähnliche Arten: keine

 

Lebensraum: Strassen-, Wegränder, Schuttplätze, Waldwege, Waldränder, Gewässernähe, Siedlungsraum, Gärten, Industriegelände, Friedhöfe (Ebert)

 

Fundort der Faltersr Buchen-Mischwaldrand, am Licht

 

Gesamtverbreitung: Eurasiatisch

 

Fundmeldungen aus der Schweiz CSCFhttps://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=32706&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&data=on&year=2000

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

          Links:

          http://lepiforum.eu/cgi-bin/lepiwiki.pl?Trachea_Atriplicis

          http://euroleps.ch/seiten/s_art.php?art=noct_atriplicis

          http://de.wikipedia.org/wiki/Meldeneule

          http://www.schmetterling-raupe.de/art/atriplicis.htm

          http://ukmoths.org.uk/show.php?bf=2304

 

 

Literatur: Fauna Helvetica LEPIDOPTERA Noctuidae - Pantheidae - Nolidae (Hans-Peter Wymann, Ladislaus Rezbanyai-Reser, Max Hächler) 

 

Update 18. 01. 2017