Noctuidae

Eulenfalter

 

 

Noctuidae (Eulenfalter)

 

Bei den Noctuidae handelt es sich um eine sehr artenreiche Familie mit Faltern unterschiedlichster Grössen. Die Flügelspannweiten reichen von 14 mm - 300 mm.  Die Grösse der europäischen Noctuidae reicht von 20 - 60 mm Flügelspannweite. Die Farben, Formen und die Lebensweisen dieser Schmetterlinge sind sehr unterschiedlich. Viele sind relativ eintönig gefärbt. Mit wenigen Ausnahmen sind die meisten Eulenfalter  nachtaktiv.

 

Die Raupen der Noctuidae sind ebenfalls sehr unterschiedlich im Aussehen: Es gibt Raupen, die mehr oder weniger behaart sind und solche, die keine Haare haben. Die meisten Eulenraupen haben vier paar Bauchfüsse und 2 Nachschieber, wobei es auch Ausnahmen gibt, bei denen Beinpaare fehlen oder reduziert sind. Sodann gibt es einzelne Arten von sogenannten Kannibalen, die andere Raupen auffressen.

 

Für weitergehende Informationen siehe auch unter http://de.wikipedia.org/wiki/Eulenfalter

 

Die Noctuidae enthalten sehr viele Unterfamilien, Triben und Subtriben. Da es den Rahmen dieser Seite sprengen würde, alle einzeln aufzuzählen, verweise ich diesbezüglich auf die unten aufgeführte Homepage. 

 

Weltweit soll es gemäss G. Ebert Bd. 5 S. 366 20000 - 25000 Noctuidae-Arten geben.

In ganz Europa sind 1324 Noctuidae-Arten nachgewiesen.

In Mitteleuropa sind 643 Noctuidae-Arten nachgewiesen.

In der Schweiz gibt es über 400 Noctuidae-Arten.

 

(In dieser Homepage sind 174 Arten beschrieben.)

 

Zur Ansicht der Fotos und Informationen auf rechte Navigationsleiste klicken.

 

Für weitere Ansichten siehe auch: 

http://lepiforum.eu/cgi-bin/lepiwiki.pl?Noctuidae

Die in dieser Homepage aufgeführten Familien der Noctuidae entsprechen nicht mehr der Internetseite Lepiwiki.de. Da Lepiwiki.de die Familie Noctuidae im Jahre 2011 völlig umgestaltet hat, sind viele Familien, die früher eigene Familien darstellten, in dieser Homepage noch einzeln aufgeführt. 

 

(Familie, Unterfamilie und ev. Tribus sind bei den Arten im Titel aufgeführt.)

 

 

Die Textangaben zu den einzelnen Seiten sind den Bänden "Die Schmetterlinge Baden-Württembergs" von Günter Ebert und Internetseiten wie Wikipedia entnommen, und soweit erforderlich, ergänzt durch eigene Feststellungen.

 

Des weiteren diente der Band von Fauna Helvetica LEPIDOPTERA Noctuidae - Pantheidae - Nolidae 2016 SEG - CSCF (von Hans-Peter Wymann, Ladislaus Rezbanyai-Reser, Max Hächler) als Informationsquelle.

 

 

Update 31. 12. 2016