Heterogynidae

(Federwidderchen)

 

 

 

Heterogynidae (Federwidderchen) 

 

Die Heterogynidae bilden nur eine kleine Familie. Sie haben eine gewisse Ähnlichkeit mit den Procrinidae, also mit den grünen Widderchen.  Die Männchen der Heterogynidae haben transparente Flügel und gekämmte Fühler. Die Weibchen besitzen keine Flügel. Sie sehen eher aus wie Raupen  

 

Die Raupen, welche sehr farbig sind, leben an Fabaceae-Arten wie Sarothamnus, Onobrychis, Cytisus und Asteraceae-Arten wie Artemisia (aus Leraut Vol. 1). Die Raupen verpuppen sich in einem Kokon an Stängeln von niedrig wachsenden Pflanzen. Die Männchen fliegen während des Tages.

 

In der Mittelmeerregion sind gemäss Leraut ungefähr ein Dutzend Arten bekannt. Folgende Arten sind in Leraut Vol. 1 beschrieben: 


Heterogynis pennella (Hübner, 1819)

Heterogynis eremita (Zilli, Cianchi, Racheli & Bullini, 1988)

Heterogynis valdeblorensis (Leraut, sp. nov)

Heterogynis pravieli (Leraut, sp. nov)

Heterogynis andalusica (Daniel, 1966)

Heterogynis canalensis (Chapman, 1904)

Heterogynis paradoxa (Rambur, 1837)

 

Ob in der Schweiz heute Heterogynidae-Arten auftreten, ist nicht bekannt. Ein Fund wurde aus dem Jahre 1983 durch H. Zilli in litt. aus dem Tessin (Novaggio) gemeldet.

 

(In dieser Homepage ist 1 Art aus Spanien beschrieben.)

 

Zur Ansicht der Fotos und Informationen auf rechte Navigationsleiste klicken.

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Der linke Punkt auf der Karte ist die Fundstelle, wo Heterogynis penella bisher gefunden wurde, der rechte Punkt oberhalb von Alicante (bei Benasau) ist die Fundstelle meines Tieres.