Biston betularia

(Linnaeus, 1758)

Birkenspanner

(Peppered Moth)

 

Geometridae: Ennominae

(Spanner)

 

 

Flügelspannweite: 35 - 60 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe wird bis 60 mm lang. Sie ist grünlich-braun oder dunkelbraun. Auf dem 8. Segment befindet sich lateral ein kleines Höckerchen. Der Kopf und die Füsse sind braun. Die Raupe lebt von Mitte Juli - Anfang Oktober. 

  

Puppe: Die Verpuppung findet im Erdboden statt. Nach eigener Feststellung und bei Inzuchtnahme der Raupe verkroch sich diese tief in die Erde.

 

Überwinterung: als Puppe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Quercus robur (Stieleiche), Betula pendula (Hängebirke), Alnus glutinosa (Shwarzerle), Salix caprea (Salweide), Prunus spinosa (Schlehe), Rubus fruticosus (Brombeere) und andere Laubgehölze 

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Anfang Mai - Mitte Juli

1 Generation

Die Falter-Weibchen sind grösser als die Männchen und haben keine gekämmten Fühler.

Es gibt hell und dunkle bis schwarze Farbvarianten des Falter - der sogenannte Industriemelanismus. Es wird vermutet, dass die schwarze Form eine Industriebelastung mit hoher Luftverschmutzung darstellt. Nimmt die Luftbelastung wieder ab, treten vermehrt wieder helle Formen auf.

 

Ähnliche Art: keine in Europa

 

Lebensraum: vorwiegend in lockeren Wäldern, in Gärten, Pärken, in Moorgebieten, im Bergland bis 2000 m.

   

 

Fundorte der Falter:

Bild 1: CH BE Hasliberg

Bild 2: CH VS Goppenstein 1216 m, Bahnhofunterführung am Licht

Bild 3: CH VS Binntal Heiligkreuz 1472 m