Horisme tersata

([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

Waldrebenspanner

The Fern

 

Geometridae: Larentiinae

(Spanner)

 

Diese Art ist im Prinzip nur mittels Genital-Untersuchung sicher bestimmbar. Es gibt jedoch bei frischen Exemplaren einige Merkmale zur Abgrenzung der ähnlichen Art Horisme radicaria (vgl. weiter unten bei Wissenswertes.) 

 

Flügelspannweite: 28 – 35 mm

 

Raupe: Die erwachsenen Raupen sind im Aussehen sehr variabel. Die Farbe reicht von hellem gelbgrün zu beige bis fast schwarz. Die Raupe besitzt ein Rückenmuster aus dunklen, länglichen, dreieckigen Flecken, wobei der hinterste Fleck der dunkelste ist.

 

Überwinterung: als Puppe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Clematis vitalba (Waldrebe), Lonicera periclymenum (Wald-Geissblatt), Lonicera xylosteum (Rote Heckenkirsche)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte April - Anfang September

1 - 2 Generationen (ev. in günstigen Regionen 3 Generationen)

Falter nachtaktiv

 

Ähnliche Art: Horisme radicaria. Die Unterschiede zwischen den beiden Arten werden in Ebert Bd. 9, S. 277 wie folgt beschrieben (hier gekürzt aufgeführt): 

Horisme tersata: Grundfarbe braun bis grau, meist mit deutlichem Mittelpunkt auf den Vorderflügeln. Schwarzer Schrägstrich am Apex meist weniger deutlich als bei radicaria, die Fläche oberhalb des Apexstrichs oft wie die Grundfärbung. Die Randzeichnung setzt sich mehr oder weniger deutlich gegen den Vorderrand hin fort.

 

Lebensraum: in verschiedenen Lebensräumen wo Clematis vitalba vorkommt: in Wäldern, an Waldrändern, in Hecken, in Gärten usw. Vom Flachland bis in die voralpine Stufe.

 

Fundorte

Bild 1: CH BE Hasliberg

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.