Ectropis crepuscularia

([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

Rinden-Zackenbindenspanner

(The Engrailed)

 

Geometridae: Ennominae

(Spanner)

 

 

 

Flügelspannweite: 38 - 45 mm

 

Überwinterung: als Puppe der 2. Generation

 

Nahrungspflanzen der Raupe: verschiedene Laub- und Nadelbäume, sowie Sträucher

Bemerkung: Ich fand die Raupen an Ulmus glabra, Picea abies, Fraxinus excelsior, Actaea spicata, Clematis vitalba, Betula pendula

 

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit März - September

2 Generationen (März - Mai und Juni - September)

Bei sehr schlechten Witterungsverhältnissen nur 1 Generation.

Falter nachtaktiv 

 

Vergleichsansicht mit der ähnlichen Art Hypomecis punctinalis

Ectropis crepuscularia

- Flügelspannweite 35 - 40 mm

- Gesamteindruck bräunlich

- Zeichnung kräftig ausgebildet

- ohne Diskalpunkte

 

Hypomecis punctinalis >

- Flügelspannweite 36 - 50 mm

- Gesamteindruck leicht gräulich

- Zeichnung nur schwach vorhanden

- Diskalpunkt auf der Hinterflügel-Oberseite

 

 


 

Lebensraum: in Wäldern, Pärken, Marschland und Gärten.

 

Anmerkung: Der Falter ist auf dem Hasliberg häufig anzutreffen.

 

Fundorte

Bild 1 und 2: CH BE Hasliberg

Bild 3: CH VS Ravoire 1150 m 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.