Apeira syringaria

(Linnaeus, 1758)

Fliederspanner

Lilac Beauty

 

Geometridae: Ennominae: Apeirini

(Spanner)

 

Flügelspannweite:  29 - 39 mm

 

Raupe: Die Farbe der Raupe ist sehr variabel. Die Raupe besitzt auf dem Rücken unterschiedlich lange Fortsätze, wovon zwei Fortsätze auf dem 7. Segment eine schwanzähnliche Gestalt zeigen. Die Raupe sitzt in der Ruhehaltung gekrümmt und nicht langgestreckt am Zweig.

Anmerkung: Die junge Raupe lässt sich bei Störung sofort zu Boden fallen, seilt sich jedoch sobald die Störung vorbei ist, wieder hoch. 

  

Ei:  Das frische Ei ist beige und oval-länglich.

 

Puppe: Die Puppe ist relativ dick und rundlich. Die Puppe ruht in einem leichten Gespinst. Die Verpuppung findet meist am Zweig statt.

 

Überwinterung: als junge Raupe

 

Nahrungspflanze der Raupe: Fraxinus excelsior (Gew. Esche), Ligustrum vulgare (Liguster), Syringa vulgaris (Flieder), Weigelia florida (Weigelei), Lonicera periclymenum (Wald-Geissblatt), Lonicera xylosteum (Rote Heckenkirsche) (G. Ebert Bd. 9, S. 384)

Eigenfund an Syringa vulgaris (Flieder)

 

Wissenswertes: 

Flugzeit: Mai - Juli und August - September (Leraut)

2 Generationen (die zweite ist kleiner und heller gezeichnet) (Leraut)

Falter nachtaktiv

 

Ähnliche Arten: keine

 

Lebensraum: Wälder und Waldränder, Siedlungsgebiete, Gärten, Pärke; von der Ebene bis ca 900 m

 

Gesamtverbreitung: Europa bis Japan

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.