Macaria notata

(Linnaeus, 1758)

Hellgrauer Eckflügelspanner

Peacock Moth

Philobie tachetée

 

Geometridae: Ennominae

(Spanner)

 

Flügelspannweite: 28 - 32 mm

 

Überwinterung: als Puppe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Salix (Weiden-Arten), Betula pendula (Birke), Corylus avellana (Hasel), Prunus spinosa (Schlehe)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit April - Juni und Juli - August

2 Generationen

Falter nachtaktiv

 

Ähnliche Art: Macaria alternata

 

Vergleichsansicht mit der ähnlichen Art:

Macaria notata                                   Macaria alternata 

- In der Wölbung des Aussenrandes Fransen einheitlich dunkelbraun

- Zelladerfleck sehr gross

- am Vorderrand der Vorderflügel kaum sichtbare Flecken (kann variieren)

- keine dunkle Binde oder nur sehr verschwommen

- 2 dunkle Flecken am Vorderflügel-Aussenrand (hier nicht mehr sichtbar)

 

- In der Wölbung des Aussenrandes Fransen nur zur Hälfte dunkelbraun

- Zelladerfleck bedeutend kleiner

- am Vorderrand der Vorderflügel deutliche dunkle Flecken (kann variieren)

- dunkle Binde sehr deutlich

- keine dunklen Flecken am Vorderflügel-Aussenrand


 

 

Lebensraum: in verschiedenen Biotopen, u.a. in Laub- und Mischwäldern, in Gebüschgegenden, Fluss- und Auenwäldern, an Bächen mit Gebüschen, in gebüschreichen Wiesen, in Feuchtwiesen, in Mooren, auch in Gärten.

 

 

Fundorte:

Bild 1: CH TI Maggital

Bild 2: CH VS  Goppenstein 1216 m, Bahnhofunterführung am Licht

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.