Eupithecia extraversaria

Herrich-Schäffer, [1852]

Doldengewächs-Blütenspanner

 

 

Geometridae: Larentiinae: Eupitheciini

(Spanner)

Flügelspannweite:  18 - 19 mm

 

Raupe: Die Farbe der Zeichnung der erwachsenen Raupe variiert zwischen rot-braun und grün, kann aber auch völlig fehlen. Die Raupe wird 18 - 20 mm lang. Sie lebt in den Blütendolden verborgen, kann aber auch auf Blättern gefunden werden, von wo sie jedoch schnell wieder zurück in die Dolden wandert. 

 

Ei: Das Ei ist weiss. Es wird später orange (Hans-Joachim Weigt: "Blütenspanner Mitteleuropas") 

 

Puppe: Zur Verpuppung hat sich die Raupe in die dargereichten Blütendolden resp. in das Sand-Substrat verkrochen.

 

Überwinterung: als Puppe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Umbelliferen wie Peucedanum, Pimpinella, Bupleurum (Hans-Joachim Weigt). Im obigen Falle lebten vier Raupen an Peucedanum cervaria

Wissenswertes:

Flugzeit ca Mitte Juni – Ende Juli

1 Generation

 

Ähnliche Art: keine

 

Lebensraum: windgeschützte, warme Hänge, Waldränder, Böschungen mit trockenem Kleinklima und reichlichen Doldenbeständen

 

Verbreitung:  Europäisch-submediterran, collin - subalpin bis 1500 m (Hans-Joachim Weigt)

Fundort:

CH BE Hasliberg 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.