Cyclophora puppillaria

(HÜBNER, [1799])

Wandernder Gürtelpuppenspanner

 

Blair's Mocca

 

Geometridae: Sterrhinae

(Spanner)

 

Der Falter wurde von Egbert Friedrich im Lepiforum 1 am 28. 12. 2010 bestimmt.

 

Flügelspannweite: 23 – 28 mm (nachfolgende Generationen sind kleiner)

 

Raupe: Die Raupe ist grün bis braun und besitzt eine helle, undeutliche Seitenlinie. Ausserdem hat sie kleine, weisse Pünktchen. Sie besitzt auch einzelne Haare. 

  

Ei: Das frisch gelegte Ei ist oval und hellgelb. Später wird es orange und kurz vor dem Schlüpfen rötlich gefleckt. 

 

Puppe: Die Puppe ist meist grünlich gefärbt, wobei Kopfspitzen und Kremaster leicht rötlich sind. Der Kremaster ist leicht zugespitzt. 

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Die Raupe lebt polyphag an verschiedenen Pflanzen, wie u.a. an Quercus (Eiche), Cistus (Zistrose), Myrtus communis (Myrte), Phillyrea angustifolia (Schmalblättrige Steinlinde), Erica (Heidekraut), Arbutus unedo (Erdbeerbaum)

 

 

Diese Nahrungspflanze dürfte für Europa relevant sein. In Kreta werden es wohl andere Raupennahrungspflanzen sein. 

 

Wissenswertes:

Flugzeit März - Oktober (in Nordafrika und im Nahen Osten das ganze Jahr)

mehrere Generationen pro Jahr

Falter dämmerungs- und nachtaktiv

Die Falter sind in Farbe und Aussehen äusserst variabel.

 

 

Lebensraum: in Südeuropa auf allen Mittelmeerinseln; in Italien, in den Balkanländern und Kleinasien verbreitet. Wandert nach Mittel- und Nordeuropa bis nach Südschweden 

 

Fundort

Griechenland Kreta Agios Nicolaos bei der Hotelanlage auf Meereshöhe

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.