Erebia melampus

(Fuesslin, 1775)

Kleiner Mohrenfalter

 

Nymphalidae: Satyrinae Tr. Erebiini

(Edelfalter)

 

 

 

Flügelspannweite: 35 - 40 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün, inkl. Kopf und Beine. Sie ist fein behaart. Die Raupe lebt auf verschiedenen Gräsern.

 

Ei: Das Ei ist kurz nach der Ablage hellgelb. Die Farbe verändert sich nach einigen Tagen und wird dunkelbraun punktiert. Die Eier werden an dürre Halme abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist hellbeige bis weiss und besitzt braunschwarze Längsstreifen auf den Flügelscheiden und auf dem Rest braunschwarze Pünktchen.

 

Überwinterung: als Raupe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Anthoxanthum odoratum (Gew. Ruchgras), Festuca ovina (Schafschwingel), Poa nemoralis (Hain-Rispengras)

 

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Anfang Juli – Mitte September

1 Generation


Ähnliche Arten: Erebia melampus kann in der Regel problemlos bestimmt werden. Die ähnliche Art  Erebia sudetica kommt nur in der Umgebung von Grindelwald vor.

 

Lebensraum: auf feuchten oder trockenen Bergwiesen und alpinen Matten, auf grasbewachsenen Hängen und in Waldlichtungen

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31225&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH BE Hasliberg

Bild 2: CH VS Turtmanntal

Bild 3: CH VS Laggintal

Bild 4: CH VS Lötschental

Bild 5: CH VS Mattmark-Stausee

Bild 6: CH VS Zwischbergental

Bild 7: CH BE Hohgant

Bild 8: CH UR Urserental

 

Für die Textangaben zu dieser Seite dienten mir: 

- "Die Erebien der Schweiz", Peter Sonderegger

- "Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas", Tom Tolman und Richard Lewington

- "Tagfalter und ihre Lebensräume" Bd. 1, Schweiz. Lepidopterologische Gesellschaft

- unten aufgeführte Links 

- APP "Butterflies of Europe" von Matt Rowlings, Guy Padfield und Peter Eeles



Links:

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Erebia_Melampus

http://en.wikipedia.org/wiki/Erebia_melampus

 

Update 30. 12. 2014