Hyponephele lycaon

(Rottemburg, 1775)

Kleines Ochsenauge

 

Nymphalidae: Satyrinae Tr. Maniolini

(Edelfalter)

 

 

 

Flügelspannweite: 36 - 48 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün und besitzt auf Höhe der Stigmen ein gelb-weisses und darüber dorsalwärts je ein grün-gelbes Band. Der braune Kopf besitzt einen dunkelbraunen, hell eingefassten Strich. Die Jungraupe frisst am Tage, während die ältere nachts frisst.

 

Ei: Das Ei ist weisslich und mit Längsstreifen versehen. Es ist oben abgeplattet. Das Ei wird in Bodennähe an Pflanzenstängel abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist grün. Sie wird an Steinen, Grashalmen oder an Holzstücken befestigt.

 

Überwinterung: als junge Raupe

 

Nahrungspflanze der Raupe: Festuca ovina (Schafschwingel), Festuca rubra (Rotschwingel), Bromus erectus (Aufrechte Trespe), Stipa pennata (Echtes Federgras)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Juni - August

1 Generation

 

Ähnliche Art: Maniola jurtina


Hyponephele lycaon                           Maniola jurtina

 

Lebensraum: an verschiedenen, warmen, trockenen und gebüschreichen, grasigen Stellen, meist zwischen Felsen

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31243&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

  

 

Fundort

Bild 1: Italien Aostatal Valpelline Alp Chamen

Bild 2: CH VS Binntal Heiligkreuz

Bild 3: CH TI Valle di Muggio 1007 m

Bild 4: CH VS Oberwald

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.