Aglais urticae

(Linnaeus, 1758)

Kleiner Fuchs

 

Nymphalidae: Nymphalinae Tr. Nymphalini

(Edelfalter)

 

 

 

Flügelspannweite:  40 - 50 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist schwarz und mit gelben Längsstreifen versehen. Sie ist bedornt. Die Jungräupchen leben vorerst in einem Gespinst. Die grösseren Raupen verteilen sich und fressen einzeln.

 

Ei: Das Ei ist grün und wird in Häufchen abgelegt. Bei meiner Beobachtung legte das Weibchen die Eier auf die Blattunterseite einer ganz jungen am Boden liegenden Brennnesselpflanze. Die Eiablage dauerte genau eine Stunde. Die Ablage begann punkt 14.00 Uhr an einem sehr warmen, sonnigen 22. Februar 2008 in einem Steinbruch. 

 

Puppe: Die Puppe kann in der Farbe stark variieren. Die Farbe kann bräunlich, grau, goldfarben und kurz vor dem Schlüpfen schwarzgrau sein. Die Verpuppung erfolgt an Pflanzenstängel, an Hauswänden, Holzpfählen, Felsen etc. Betreffend Aussehen der Verschiedenartigkeit der Puppen siehe auch unter Puppen 

 

Überwinterung: als Falter

 

Nahrungspflanze der Raupe: Urtica dioca (Grosse Brennnessel)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit je nach Region von Mai - August/Oktober

je nach Region 2 - 3 Generationen. Überwinternde Falter erscheinen im März/April

 

Ähnliche Art: Nymphalis polychloros

 

Lebensraum: in fast allen Lebensräumen, in denen die Nahrungspflanze gedeiht

 

Verbreitung in der Schweiz vgl. http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31151&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

Fundorte:

Bild 1: CH VS Jeizinen 1520 m (xerotherme Felsensteppe)

Bild 2: CH BE Hasliberg

Bild 3: CH VS Minstigertal

Bild 4: CH BE Hohgant

Bild 5: CH VS Val d'Anniviers, St-Luc, Tignousa

Bild 6: CH OW Balismatt (Pilatusgebiet)

Bild 7: CH BE Gantrisch Naturpark (Gantrischseeli)

Bild 8: VD Noville, Les Grangettes 373 m