Erebia ligea

(Linnaeus, 1758)

Weissbindiger Mohrenfalter

 

Nymphalidae: Satyrinae Tr. Erebiini

(Edelfalter)

 

 

 

Flügelspannweite: 37 - 45 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist gelblich-grau. Sie hat einen braunen, hell eingefassten Rückenstreifen und zwei helle Seitenlinien. Die Raupe ist kurz behaart. Sie ist nachtaktiv und lebt auf verschiedenen Gräsern. Die Entwicklung zum Falter dauert zwei Jahre. Die Falter erscheinen daher offenbar alle zwei Jahre deutlich häufiger.

 

Ei: Das Ei ist kurz nach der Ablage weissgelb und  besitzt Längsrippen. Später verändert sich die Farbe in gelb und das Ei bekommt eine feine braunrote Musterung. Die Eier werden einzeln oder in kleinen Grüppchen in lichten Stellen im Wald dicht über dem Boden meist an trockene, seltener an grüne Grasblätter abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist hellbraun und hat eine schwarze  Zeichnung. Die Bodenpuppe liegt in einem lockeren Gespinst.

 

Überwinterung: als Ei oder Raupe

 

Nahrungspflanze der Raupe: Carex sylvatica (Waldsegge), Carex strigosa (Dünnährige Segge)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Juli - Ende August

wahrscheinlich zweijährige Entwicklungsdauer

Die rötliche Postdiskalbinde auf der Flügeloberseite kann in Farbe und Breite variieren, ebenso die Anzahl und Grösse der Augenflecken in der roten Binde

 

Ähnliche Art: in der Regel kann Erebia ligea anhand der weissen Binde auf der Hinterflügelunterseite problemlos bestimmt werden. Es gibt jedoch Ausnahmefälle, wo eine gewisse Ähnlichkeit mit Erebia euryale vorkommen kann.

 

Lebensraum: meist in feuchten Waldlichtungen auf geschützten, gras- und blütenreichen Stellen

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31222&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH BE Hasliberg

Bild 2: CH VS Champéry

Bild 3: CH UR Isental 1206 m

Bild 4: CH BE Hohgant

 

 

 

Für die Textangaben zu dieser Seite dienten mir: 

- "Die Erebien der Schweiz", Peter Sonderegger

- "Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas", Tom Tolman und Richard Lewington

- "Tagfalter und ihre Lebensräume" Bd. 1, Schweiz. Lepidopterologische Gesellschaft

- unten aufgeführte Links 

- APP "Butterflies of Europe" von Matt Rowlings, Guy Padfield und Peter Eeles

 

Links:

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Erebia_Ligea

http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fbindiger_Mohrenfalter

 

 

Update 09. 03. 2016