Polygonia c-album

(Linnaues, 1758)

C-Falter

 

Nymphalidae: Nymphalinae Tr. Nymphalini

(Edelfalter)

 

 

 

Flügelspannweite:  42 - 50 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist auffallend bunt. Sie besitzt auf dem Rücken ein weisses Band mit weissen Dornen. Hinter dem Kopf ist das Band nicht vorhanden und die Dornen sind dort orange. Der Kopf ist schwarz.

 

Ei: Das Ei ist grünlich und glänzend. Es  wird einzeln an die Blattunterseite der Nahrungpflanze abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist hellbraun und besitzt einen weissen Rückenfleck.

 

Überwinterung: als Falter in dichter Vegetation, zwischen Baumwurzeln, unter Felsüberhängen, in Gebäuden usw. Die Überwinterung wird jedoch an warmen Spätwintertagen manchmal unterbrochen.

 

Nahrungspflanzen der Raupe: verschiedene, u. a. Urtica dioica (Grosse Brennnessel), Salix caprea (Salweide), Salix alba (Gew. Silberweide), Humulus lupulus (Hopfen), Ribes uva-crispa (Stachelbeere), Ribes nigrum (schwarze Johannisbeere), Ribes rubrum (rote Johannisbeere), Corylus avellana (Haselstrauch), Ulmus glabra (Bergulme), Ulmus minor (Feld-Ulme)  

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Ende Mai - Juni und Juli - August, nach der Überwinterung März - April 

2 Generationen


Ähnliche Art: in der Schweiz keine

 

Lebensraum: in Waldlichtungen, oft an feuchtnassen Stellen

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31194&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte:

Bild 1: CH BE Hasliberg

Bild 2: CH OW Kleine Melachaaschlucht

Bild 3: CH TI Valle di Muggio (Falter an austretendem Baumsaft in Kastanien-Waldlichtung)

Bild 4: CH BE Hohgant

Bild 5: CH VD Noville, Les Grangettes 373 m