Boloria pales

(Denis & Schiffermüller, 1775)

Hochalpen-Perlmuttfalter

 

Nymphalidae: Heliconiinae

(Edelfalter: Perlmuttfalter)

 

 

 

Flügelspannweite:  35 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist braun und besitzt zwei gelbe, nebeneinanderliegende Rückenstreifen. Die Dornen sind hell gefärbt.  

 

Ei: Das Ei ist hell beigebraun, oben schmaler. Es besitzt Längs- und Querstreifen. Die Eiablage erfolgt einzeln an früh schneefreien, süd- und windexponierten Lagen.   

 

Puppe: Die Puppe ist hellbeige bis rosa getönt. Sie befindet sich oft unter Steinen.

 

Überwinterung: als Raupe (zweimal)

 

Nahrungspflanze der Raupe: Viola calcarata (Langsporniges Stiefmütterchen), Plantaga alpina (Alpen-Wegerich)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Juli – Mitte August

1 Generation

Die Unterart Boloria pales palustris (Fruhstorfer, 1909) ist kleiner und blasser als B. pales und die Zeichnungen auf der Flügeloberseite sind feiner


Ähnliche Arten: Boloria napaea und Boloria aquilonaris

 

Lebensraum: auf blumenreichen, alpinen Matten

 

Verbreitung in der Schweizr vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31158&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH VS Saastal Mattmark-Stausee 2197 m

Bild 2: CH GR Calancatal, Alp di Rossiglion

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.