Brenthis ino

(Rottemburg, 1775)

Violetter Silberfalter

 

Nymphalidae: Heliconiinae

(Edelfalter: Perlmuttfalter)

 

 

 

Flügelspannweite:  34 - 40 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist graubraun-weiss gestreift. Auf dem Rücken verlaufen zwei weisse Längsstreifen. Die Dornen sind orangebraun und haben weisse Spitzen.

 

Ei: Das Ei ist bei der Ablage gelb und kegelförmig. Die Eier werden einzeln abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist braun und länglich. Die Verpuppung soll gemäss Literatur unter einem Blatt stattfinden.

 

Überwinterung: als Raupe

 

Nahrungspflanze der Raupe: Filipendula ulmaria (Echtes Mädesüss), Potentilla palustris (Blutauge), Sanguisorba officinalis (Grosser Wiesenknopf)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Juni – August

(Anmerkung: Fund von Faltern am 03. Oktober auf 1975 m Höhe.)

1 Generation

 

Ähnliche Art: Brenthis daphne

 

Bemerkung zum Verhalten der Falter: Die Tiere werden leicht aus der Bodenvegetation aufgescheucht, fliegen jedoch nicht weit weg und verkriechen sich sofort wieder.

 

Lebensraum: in Mooren, an feuchten, blütenreichen Stellen mit Sträuchern und im lichten Wald, auf Sumpfwiesen, in Bachnähe, in Feuchtgebieten, in höheren und tieferen Lagen; bis 2000 m

 

Verbreitung in der Schweizhttp://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31160&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=1990

  

 

Fundorte

Bild 1: CH TI Nufenenpass Val Bedretto

Bild 2+3: CH TI Ritomsee Forcapass

Bild 4: CH VS Turtmanntal