Erebia mnestra

(Hübner, 1804)

Blindpunkt-Mohrenfalter

 

Nymphalidae: Satyrinae Tr. Erebiini

(Edelfalter)

 

 

Flügelspannweite: ca 40 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist in der Natur grün (bei Zuchten soll sie braun sein). Die Raupe besitzt dunkle Streifen. Der Kopf ist hellbraun. Die erste Überwinterung erfolgt im ersten oder zweiten Stadium. Der Entwicklungszyklus dauert an einigen Lokalitäten zwei Jahre.

 

Ei: Das Ei ist bei der Ablage hellgelb. Nach einigen Tagen wird das Ei hellbraun und es treten hellrote Punkte auf. Die Eier werden einzeln an in Bodennähe liegende, verdorrte Pflanzenstängel gekittet.

 

Puppe: Die Puppe ist gelblich-braun und ohne Zeichnung.

 

Überwinterung: als Raupe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Festuca-Arten (Schwingel-Arten), Sesleria albicans (Blaugras)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Anfang Juli - Mitte August

1 Generation

Die Rotfärbung und die Anzahl und Grösse der Augenflecken können variieren. Die Augenflecken können auch fehlen. Mit zunehmder Höhe nimmt die Grösse der Falter ab.


Ähnliche Art: keine

 

Lebensraum: auf steilen, sonnigen Hängen mit hohen und borstigen Gräsern.

 

Verbreitung in der Schweiz vg.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31227&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1: Italien, Aostatal, Pila, Col de Couiss

Bild 2: Mattmark-Stausee

Bild 3: Val d'Anniviers, Lac de Moiry, Le Louché 

 

 

Für die Textangaben zu dieser Seite dienten mir: 

- "Die Erebien der Schweiz", Peter Sonderegger

- "Die Tagfalter Europas und Nordwestafrikas", Tom Tolman und Richard Lewington

- "Tagfalter und ihre Lebensräume" Bd. 1, Schweiz. Lepidopterologische Gesellschaft

- unten aufgeführte Links 

 

- APP "Butterflies of Europe" von Matt Rowlings, Guy Padfield und Peter Eeles

 

 

Links:

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Erebia_Mnestra

http://www.euroleps.ch/seiten/s_art.php?art=nym_mnestra

 

Update 11. 11. 2017