Satyrus ferula

(Fabricius, 1793) 

 

 

Nymphalidae: Satyrinae Tr. Satyrini

(Edelfalter)

 

 

Flügelspannweite: 55 - 65 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün-schwarz längsgestreift. Der hellbraune Kopf besitzt ebenfalls dunkle Streifen. Die Raupen werden häufig von Parasiten befallen, oft bis zu 90 %. 

 

Ei: Das Ei ist bei der Ablage milchig-weiss, es verfärbt sich nach einigen Tagen gräulich. Die Eier werden einzeln an dürre Halme abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist hellbraun. Sie befindet sich am Boden.

 

Überwinterung: als Raupe

 

Nahrungspflanze der Raupe: Festuca ovina (Schafschwingel)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Juni – Anfang August

1 Generation

Die Farbe der Falter kann stark variieren, von sehr hell bis sehr dunkel

 

Ähnliche Art: Minois dryas


Satyrus ferula                           Minois dryas (oben Männchen, unten               Weibchen                                    Weibchen)

Lebensraum: in der Schweiz nur im Wallis und  im Tessin; in höheren Lagen auf offenen, felsigen und grasigen Hängen, in tieferen Lagen oft in Waldlichtungen mit Sträuchern.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31254&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

Fundorte

Bild 1: CH VS Schallberg

Bild 2: CH VS Felsensteppe

Bild 3: Italien, Aostatal, Valpelline, Glacier-By