Coenonympha arcania

(Linnaeus, 1761) 

Weissbindiges Wiesenvögelchen

 

Nymphalidae: Satyrinae Tr. Coenonymphini

(Edelfalter)

 

 

Flügelspannweite: 28 – 35 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün. Sie besitzt lateral und dorsal hellere und dunklere Längsstreifen. Der Kopf ist grün. Die Aftergabel ist kurz und hell und an den Spitzen leicht rötlich. Die Raupe wird bis 20 mm lang.

 

Ei: Das Ei ist leuchtend weiss-grün. Es wird einzeln oder in Reihen auf Grasblätter abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe kann leuchtend grün oder weissgrün sein. Sie besitzt in der Regel dunkle Längsstreifen. Das Streifenmuster kann aber auch stark reduziert sein. Die Verpuppung findet in Bodennähe statt. 

 

Überwinterung: als junge Raupe an der Futterpflanze

 

Nahrungspflanzen der Raupe: verschiedene Grasarten wie Poa pratensis (Wiesen-Rispengras), Holcus lanatus (Wolliges Honiggras), Festuca ovina (Schafschwingel)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Mai - Mitte August

1 Generation


Ähnliche Art: Coenonympha darwiniana, Coenonympha gardetta

 

Lebensraum: an sonnigen Waldrändern, in lockeren Wäldern, auf Trockenwiesen, in trockenen Buschlandschaften, meist in etwas höher bewachsenem Gelände als das Kleine Wiesenvögelchen

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31205&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1: Italien Aostatal Valpelline Glacier-By

Bild 2: CH TI Val Colla

Bild 3: CH TI Sementina San Defente

Bild 4: CH TI Valle di Muggio 1007 m

Bild 5: CH TI Gotthardpass Lago della Sella

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.