Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen vom


Val d'Anniviers VS    

  

Val d'Anniviers (von Montana aus gesehen)
Val d'Anniviers (von Montana aus gesehen)

 

Das Val d’Anniviers führt von Sierre aus dem Fluss La Navisence entlang nach Vissoie, wo sich die Strasse verzweigt und in nördlicher Richtung nach St-Luc und nach Chandolin und auf der westlichen Seite nach Grimentz und von dort zum Lac de Moiry (2249 m) und in südlicher Richtung nach Zinal (1675 m) führt. Es sind dies die von mir besuchten Gebiete.

Weg zum Lac Noir in Richtung Hotel Weisshorn
Weg zum Lac Noir in Richtung Hotel Weisshorn

Ab St-Luc gelangt man entweder auf einer Schotterstrasse oder auf verschiedenen Bergwegen zum Hotel Weisshorn auf 2337 m. Im unteren Teil befindet sich lichter Nadelwald (Lärchen, Tannen) und Alpweiden. Später werden die Nadelbäume kleiner und seltener und machen Zwergsträuchern wie Juniperus Platz. Die Flora ändert sich zugunsten von Alpenblumen.

 

Von Chandolin aus führt ein Bergweg auf den Illpass zum Lac Noir auf 2501 m. Hier besteht die Vegetation im unteren Teil ebenfalls aus lichtem Nadelwald und weiter oben aus Zwergsträuchern und alpinen Matten.

 

Vom Lac de Moiry erreicht man über eine Alpstrasse oder einen Bergweg die Alpage de Torrent, wo ein Bergweg via Lac des Autannes (2686 m) auf den Col de Torrent (2916 m) führt. Rund um den Lac de Moiry ist die Vegetation bestückt mit Zwergsträuchern und alpinem Magerrasen. Von dort bis zur Alpage de Torrent findet man bewirtschaftete Alpweiden. Hat man die Alpage de Torrent passiert, verändert sich die Vegetation zugunsten von alpinem Magerrasen.

 

Lac de Moiry
Lac de Moiry
Lac des Autannes (2686 m)
Lac des Autannes (2686 m)
Col de Torrent (unten Lac de Moiry)
Col de Torrent (unten Lac de Moiry)

Von Zinal aus führt ein Bergsträsschen auf die Alp La Latta, welche auf 2144 m Höhe liegt. Das Strässchen führt durch lichten Nadelwald durchsetzt mit Bergbächen, Zwergsträuchern und Magerrasen. Ist man auf der Alp La Latta angelangt, findet man bewirtschaftete Alpweiden vor. 

 

Weg zur Barneuza Alpage
Weg zur Barneuza Alpage

Auf der gegenüberliegenden Talseite erreicht man von Zinal durch lichten Tannen-/Lärchenwald im unteren Teil und alpine Magerweiden resp. Zwergstrauchheiden mit Alpenrosen und  Zwergerlenbüschen die Alp Barneuza, die sich auf 2203 m Höhe befindet. In der Nähe der Alp befindet sich ein Bachtobel mit Zwererlenbüschen. Am Wasserreservoir fand ich einige Spannerarten.  

 

Ich habe das Val d’Anniviers öfters besucht und folgende Schmetterlingsarten gefunden:  

  

Prodoxidae

Lampronia rupella

 

Sphinghidae

Sphinx pinastri Chandolin 1924 m

 

Lasiocampidae

Malacosoma alpicola (Raupe und Falter) Barneuza Alpage, (Falter) und Lac de Moiry, Eriogaster arbusculae (Raupe)

 

Hesperiidae

Erynnis tages Chandolin Lac Noir 2250 m, Carterocephalus palaemon Lac Moiry, Hesperia comma Lac Moiry und Barneuza Alpage, Pyrgus malvoides Chandolin Lac Noir 2000 m, Pyrgus alveus Lac de Moiry,  Thymelicus sylvestris

 

Zygaenidae

Zygaena exulans Chandolin Lac Noir 2500 m und Lac de Moiry

 

Pyralidae

Metaxmeste schrankiana St-Luc Hotel Weisshorn 2250 m, Pyrausta porphyralis St-Luc Hotel Weisshorn 2250 m, Pyrausta aerealis St-Luc, Catastia marginea Zinal Barneuza Alpage 2203 m, Orenaia alpestralis Zinal Barneuza Alpage 2173 m 

 

Papilionidae

Parnassius phoebus Zinal und Lac Moiry 

 

Pieridae

Pieris bryoniae, Colias croceus, Colias palaeno Chalet Blanc 2210 m , Pontia callidice Lac de Moiry Le Louché 2396 m, Colias phicomone Lac de Moiry  

 

Lycaenidae

Callophrys rubi Chandolin Lac Noir 2320 m, Lycaena virgaureae (w + Kopula) St-Luc Roua 2010 m,   und Lac de Moiry 2130 m, Lycaena tityrus subalpinus (m) St-Luc Roua 2070 m, Aricia eumedon, Lac de Moiry, Le Louché, Cupido minimus Chandolin (in der Nähe) 1850 m, Cupido osiris Zinal La Latta 2100 m, Aricia artaxerxesPolyommatus bellargus Alp Tignousa, Polyommatus coridon zur Barneuza Alpage und Lac de Moiry, Polyommatus semiargus zur Barneuza Alpage, Plebejus argus Lac de Moiry, Plebejus idas,   Plebeius glandon Zinal La Latta 2100 m, und Lac de Moiry, Plebejus optilete zur Barneuza Alpage, Maculinea arion zur Barneuza Alpage 

 

Nymphalidae

Argynnis niobe eris Zinal La Lotta 1800 m, Argynnis niobe Lac Moiry,  Boloria euphrosyne, Boloria pales, Boloria napaea Zinal La Latta 1800 m, Issoria lathonia Alp Tignousa, Euphydryas aurinia debilis Barneuza Alpage, und Lac de Moiry Le Louché 2470 m, Euphydryas cynthia Chandolin Lac Noir 2400 m und Lac de Moiry, Le Louché 2430, Euphydryas intermedia Grimentz 1564 m, Melitaea athalia Zinal La Latta 1850 m, Melitaea varia, Lac de Moiry, Coenonympha gardetta Zinal La Latta 1850 m, Coenonympha pamphilus St-Luc Roua 2000 m, Erebia euryale St-Luc Roua 2070 m, Erebia mnestra und  Erebia tyndarus sowie Erebia pluto, Lac de Moiry, Le Loucheé 2470 - 2500  m, Aglais urticae (Puppe), Alp Tignousa, Aglais io St-Luc Rua 2000 m

 

Geometridae

carbonaria St-Luc Hotel Weisshorn 2250 m, Alcis repandataCabera exanthemata Barneuza Alpage, Scotopteryx chenopodiata Zinal La Latta 1750 m, Chiasmia clathrata Barneuza Alpage, Ematurga atomaria St-Luc Hotel Weisshorn 2250 m,  Cabera exanthemata Zinal 1784 m, Gnophos furvata Zinal Barneuza Alpage 2203 m,  Gnophos obfuscata Alpace de Torrent, Charissa glaucinaria Zinal 1675 m, Elophos dilucidaria Barneuza Alpage, Elophos dognini St-Luc, Pierre des Sauvages 1860 m, Crocota pseudotinctaria Barneuza Alpage, Idaea aureolaria St-Luc Pierre des Sauvages 1860 m, Scotopteryx bipunctaria, Scotopteryx chenopodiataThera variata Zinal 1675 m, Spargania luctuata Zinal 1675 m, Xanthorhoe fluctuata Zinal 1675 m, Entephria caesiata Zinal 1675 m, Entephria infidaria Zinal 1675 m, Colostygia aptata St-Luc Roua 2000 m,  Epirrita autumnata St-Luc, iThera juniperata Alp Tignousa, Epirrhoe molluginata Zinal 1675 m, Chloroclysta citrata Zinal 1675 m, Eupithecia undata Barneuza Alpage, Perizoma minorata Barneuza Alpage 2203 m, und Lac de Moiry, Perizoma verberata Lac de Moiry, Hydriomena furcata (sehr viele)  Lac Moriy  

 

Noctuidae

Cucullia lucifuga (Raupe), Euchalcia variabilis Zinal 1675 m, Oligia versicolor Zinal 1675 m, Sideridis lampra und Sideridis kitti Lac de Moiry

 

Notodontidae

Phoesia gnoma Zinal 1675 m

 

Arctiidae

Setina aurita Zinal La Latta 2150 m, Parasemia plantaginis Zinal La Latta 2150 m, und Lac de Moiry,  Diacrisio sannio Barneuza Alpage, Spilosoma lubricipeda (Raupe) Alp Tignousa  

 

 

Alle Falter von Zinal 1675 m wurden bei der Hotelanlange am Licht gefunden.

Update 11. 11. 2017