Colias croceus

(Geoffroy in Fourcroy, 1785)

Postillon oder Wandergelbling

Clouded Yellow

 

Pieridae: Coliadinae

(Weisslinge: Gelblinge)

 

 

 

Flügelspannweite:  45 - 54 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün, wobei der Rücken heller ist als die Bauchseite. Auf den Seiten verläuft eine weisse Linie mit oranger Schattierung. In frostfreien Regionen kann sich die Raupe zum Falter weiterentwickeln - ansonsten geht sie in der Winterkälte zugrunde.

 

Ei: Das Ei ist gelb und länglich. Es verfärbt sich nach einiger Zeit rotbraun. Die Eier werden auf die Blattoberseite der Nahrungspflanze abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist grün und besitzt gelbe Seitenstreifen. Sie befestigt sich mittels Gürtel an einem Pflanzenstängel.

 

Überwinterung: als Raupe in frostfreien Gebieten.

 

Nahrungspflanzen der Raupe: verschiedene Fabaceae-Arten wie Medicago sativa (Gew. Luzerne), Medicago lupulina (Hopfenklee), Trifolium pratense (Rotklee), Onobrychis viciifolia (Futter-Esparsette), u. a.

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit März - November (Wanderfalter)

2, seltener 3 Generationen

Populationen in N- und M-Europa gehen in der Winterkälte zugrunde. In frostfreien Regionen S-Europas entwicklen sich die Raupen weiter.

 

Lebensraum: in verschiedenen Lebensräumen, so z. B. an warmen, heissen Lagen mit reichem Blütenangebot, auf Klee- und Luzernefeldern; bis 2000 m.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31053&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH BE Hasliberg

Bild 2: E Region Valencia,  Costa Blanca, Sta. Pola, El Pinet, Parque Natural de las Salinas de Sta. Pola 

Bild 3: E Andalusien, Sierra de Segura, Cazorla und las Villas, Embalse del Tranco

Bild 4: CH VS Col de Verne

Bild 5: Portugal Madeira Ponta da São Lorenço Canical Baía d'Abra 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.