Anthocharis cardamines

(Linnaeus, 1758)

Aurorafalter

Orange-tip

 

Pieridae: Pierinae Tr. Anthocharini

(Weisslinge) 

 

 

 

 

Flügelspannweite:  34 - 45 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün und besitzt je einen weissen Seitenstreifen. Bauch, Beine und Kopf sind grün. Die Raupe hat feine schwarze Pünktchen und einzelne, kurze Borsten. Die Raupe wird bis 30 mm lang. Nach eigenen Beobachtungen lebt sie an den äussersten Spitzen der Früchte der Nahrungspflanze. Ich fand die Eier und Raupen stets an Hesperis matronalis sowohl im Garten wie in Waldlichtungen.

 

Ei: Das Ei ist bei der Ablage weiss. Es wird später orange und braun. Die Eier werden einzeln an die Blattstiele abgelegt. Siehe auch hier: http://www.lepiforum.de/cgi-bin/2_forum.pl?noframes;read=65806 

 

Puppe: Die Puppe ist hell graubeige. Die Verpuppung findet als Gürtelpuppe an einem dürren Pflanzenstängel statt.

 

Überwinterung: als Puppe

 

Nahrungspflanze der Raupe: Cardamine pratensis (Wiesenschaumkraut), Cardamines amara (Bitteres Schaumkraut), Alliaria petiolata (Knoblauchsrauke), Arabis turrita (Turm-Gänsekresse), Lunaria annua (Gew. Garten-Mondviole), Biscutella mollis (Brillenschötchen), Lunaria redivia (Wildes Silberblatt), Sinapis arvensis (Ackersenf), Hesperis matronalis (Nachtviole)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit März - Juni

1 Generation

 

Lebensraum: auf feuchten, nassen und trockenen Wiesen, in Waldlichtungen und auf alpinen Matten, im Tiefland, auf sauren und basischen Böden

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31050&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1+2: CH BE Hasliberg 

Bild 3: CH BE/FR Sense/Schwarzwasser

Bild 4: E Andalusien, Sierra de Segura, Puerto del Pinar, Barranco Ciervo

Bild 5: CH SG Rieden Schwarzenbergli