Ptilophora plumigera

(Denis & Schiffermüller, 1775)

Frost-Zahnspinner

Plumbed Prominent

 

Notodontidae: Notodontinae Tr. Notodontini

(Zahnspinner)

 

 

Flügelspannweite: Männchen 31 - 37 mm, Weibchen 33 - 40 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün und hat weisse Längsstreifen und einen grünen Kopf. Sie wird bis 30 mm lang.

  

Puppe: Die Verpuppung findet unter Streue oder in der Erde statt. Die plumpe Puppe ist rund und wird bis 14 mm lang.

 

Ei: Die Eier werden einzeln oder in kleinen Grüppchen an die Knospen und an die verholzten Zweige der  Nahrungspflanze abgelegt.

 

Überwinterung: normalerweise als Ei. (Falter, die erst im Frühling fliegen, legen ihre Eier aber erst im April und Mai ab, aus welchen dann bereits nach wenigen Tagen die Raupen schlüpfen.

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Acer pseudoplantanus (Bergahorn), Acer campestre (Feldahorn). In gewissen Literaturquellen werden oft auch Buche (Fagus), Betula (Birke) und Salix (Weide) als Raupennahrungspflanzen angegeben, was jedoch bis heute noch nicht bestätigt worden ist.

 

Persönliche Anmerkung: Ich fand Falter in Buchen-Mischwald-Nähe, wo jedoch keine Ahornbäume in der näheren Umgebung vorhanden sind, häufig am Licht. In ungefähr 2 km und 240 Höhenmeter Entfernung fand ich Falter in Berg-Mischwaldlichtungen mit Acer pseudoplantanus-Bäumen in der Natur und am Licht. Die Raupe fand ich im Buchen-Mischwald ohne Ahornbäume am Boden. 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Ende Oktober - Ende November (nach den ersten Frösten). Bei frühem Wintereinbruch erscheinen die Falter jedoch erst im kommenden Frühjahr. Die Flugzeit von Ptilophora plumigera erstreckt sich nur über wenige Abende mit günstigen Temperaturen.

1 Generation

Falter dämmerungs- und nachtaktiv

 

Lebensraum: in lichten Laub- und Mischwäldern, an Waldrändern, in Hecken- und Buschlandschaften, sogar in Parkanlagen im Siedlungsbereich.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31930&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH BE Hasliberg Gesamtansicht

Bild 2: CH BE Hasliberg 1050 m (Buchen-/Mischwaldlichtung)

Bild 3: CH BE Hasliberg 1240 m (Berg-/Mischwaldlichtung)

Bild 4: CH BE Habkern Hohgant 1500 m