Trichiura crataegi ssp. ariae

(Linnaeus, 1758)

Weissdornspinner

Pale Eggar

 

Lasiocampidae: Lasiocampinae

(Glucken, Wollraupenspinner)

 

Hinweis von L. Reser per Mail vom 27. 01. 2013: er betrachtet die Falter (Bild 1 - 3) als ssp. ariae   

 

Flügelspannweite:  Männchen: 25 - 30 mm; Weibchen: 33 - 40 mm  

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist ausserordentlich variabel. Sie wird bis 45 mm lang.

 

Ei: Das Ei ist hellbraun. Die Eier werden in langen Reihen an die Rinde der Nahrungspflanze abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist braun. Die Verpuppung findet in einem Kokon aus dunkelbrauner Seide statt.

 

Überwinterung: im Eistadium

 

Nahrungspflanze der Raupe: Prunus spinosa (Schwarzdorn), Crataegus (Weissdorn), Populus (Pappel), Salix caprea (Salweide), Betula (Birke), Corylus avellana (Haselstrauch) 

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Anfang August - Ende September

1 Generation

Falter nachtaktiv

Gemäss Literaturangaben ("Schmetterlinge und ihre Lebensräume" von der Lepidopterologischen Arbeitsgruppe Bd. 3, S. 279 ff) gibt es zwei Arten von Trichiura crataegi: Trichiura crataegi crataegi und Trichiura crataegi ariae. Erstere soll bevorzugt tiefere Lagen bewohnen, während die zweite Art verschiedene Habitate hat und eher grösser sein soll.

 

Lebensraum: Den Falter fand ich an einer Hauswand in einer Berg-Mischwaldlichtung mit angrenzender extensiv bewirtschafteter Magerwiese.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: 

http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=30921&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=1990

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH BE Hasliberg

Bild 2: CH VS Goppenstein 1216 m