Eriogaster lanestris

(Linnaeus, 1758)

Frühlings-Wollafter

Small Eggar

 

Lasiocampidae

(Glucken)

 

Flügelspannweite: Männchen 30 - 34 mm; Weibchen 36 - 41 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist dunkelgrau. Sie besitzt fein behaarte rostfarbene Segmentteile. Auf der Seite befinden sich lange, weissliche Haare. Die Bauchfüsse und die Nachschieber sind hell orange. Der Kopf ist schwarz und fein weiss behaart.

 

Die Raupe lebt bis zur letzten Häutung gesellig in einem Nest, welches einen Durchmesser von bis zu 20 cm haben kann.

 

Ei: Das Weibchen legt die bei der Ablage grauweissen, zylinderförmigen Eier spiralförmig an dünne Zweige und deckt diese mit Afterwolle zu.

 

Puppe: Die Puppe ist ockerfarben und sehr dünnhäutig, verletzlich. Sie befindet sich in einem zähen Kokon, der am oberen und unteren Ende je ein Luft- resp. Atemloch aufweist.

 

Überwinterung: als Puppe (manchmal 2 x)

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Betula pendula (Birke), Prunus avium (Süsskirsche), Prunus spinosa (Schlehe), Tilia (Linde), Castanea sativa (Edelkastanie)

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Anfang März - Mitte Mai

1 Generation

Männchen-Fühler hellbraun doppelt gekämmt

Weibchen-Fühler fadenförmig

 

Lebensraum: lockere Laub-Mischwälder und Waldränder mit grösseren Birkenbeständen; nur noch in wenigen Gebieten der Kantone Wallis, Tessin, Graubünden.

 

Höhenverbreitung: 1000 - 1900 m

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: 

http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=30904&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.