Triodia sylvina

(Linnaeus, 1761)

Ampfer-Wurzelbohrer

Orange Swift

 

Hepialidae

Wurzelbohrer

 

 

Flügelspannweite: Männchen: 23 - 39 mm; Weibchen: 27 - 50 mm

 

Raupe: Die frisch geschlüpften Räupchen sind fast farblos. Halberwachsen sind die Raupen weisslich. Die erwachsenen Raupen können nur schwer von andern ähnlichen Arten unterschieden werden. Die erwachsene Raupe wird ca 40 mm lang. Die Raupe besitzt einzelne Haare.

 

Ei: Das Ei ist bei der Ablage hell, leicht weisslich, wird jedoch nach einiger Zeit dunkel. grau bis schwarz.  Gemäss Literatur sollen die Eier im Flug in die Vegetation fallen gelassen werden. Es gibt auch Beobachtungen, wonach das Weibchen in der Krautschicht sitzend die Eier zu Boden fallen lässt. (Vgl. Link vom lepiforum unten.) 

 

Puppe: Die Puppe ist gelblich bis hellbraun.  Die Verpuppung erfolgt in einer unterirdischen Gespinströhre. 

 

Überwinterung: als Raupe (zweijährige Entwicklungsdauer)

 

Nahrungspflanze der Raupe: an verschiedenen Pflanzen (polyphag), u.a. an Rumex stucatus (Schildblättriger Ampfer). Die Raupe soll an Wurzeln fressen.

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Juli – Mitte September

zweijährige Entwicklungsdauer

Falter dämmerungsaktiv

 

Lebensraum: praktisch überall im offenen Gelände; auch in Städten. 


Verbreitung in der Schweiz:: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=27036&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=1990

 

 

Fundorte

Bild 1: CH TI Vogorno Alpe Odro 1219 m

Bild 2: CH VS Goppenstein 1216 m, Bahnhofunterführung am Licht

Bild 3: Luzern 450 m 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.