Anania funebris

(Ström, 1768)

 

Pyralidae: Pyraustinae Tr. Pyraustini

Zünsler

 

 

Flügelspannweite:  19 - 23 mm

 

Ei: Die Eiablage erfolgt in kleinen Grüppchen (Schmid, J.).

 

Raupe: Die Raupe ist grünlich und erscheint transparent. Auf dem Rücken befindet sich ein dunkel grün-grauer Streifen, der mit einem breiteren und einem schmaleren weissen Streifen eingefasst ist.  Der Kopf ist weisslich.  Die Raupe besitzt vereinzelte weissliche Haare. Die Raupen fressen in einem dünnen Gespinst an den Blättern und Blumen der Nahrungspflanze. (Zur Ansicht der Raupe auf Link vom Lepiforum, unten auf der Seite, klicken.) 

 

Puppe: Verpuppung nach der Überwinterung in der Bodenstreu in einem Seidenkokon (Schmid, J.).

 

Nahrungspflanze der Raupe: Solidago virgaurea (Alpen-Goldrute), Genista tinctaria (Färber-Ginster)

 

Überwinterung: als Raupe

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mai - August

Raupenzeit August - September

1 - 2 Generationen, je nach Höhenlage

Falter tagaktiv

 

Lebensraum: Die fotografierten Falter stammen oft aus Biotopen mit eher feuchten Hochstaudenfluren. Oft fand ich sie auch in Gewässernähe auf Wegen.

 

Verbreitung: in gebirgigen Regionen fast aller europäischen Länder; bis 2000 m.

 

 

Fundorte

Bild 1: CH VS Lötschental 

Bild 2: CH BE Hasliberg

Bild 3: CH UR Urserental, bei Realp

Bild 4: CH OW Pilatusgebiet Märenschlag

Bild 5: UR Meiental Gitzichrummenflue

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Links:

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Anania_Funebris

http://ukmoths.org.uk/show.php?bf=1381

http://en.wikipedia.org/wiki/Anania_funebris

 

Literatur: Schmid, J. (2019); Kleinschmetterlinge der Alpen; Haupt Verlag

 

Update: 04. 04. 2021