Harpella forficella

(Scopoli, 1763)

 

Oecophoridae: Oecophorinae Tr. Oecophorini

Faulholzmotten

 

 

Flügelspannweite:  21 - 28 mm

 

Raupe: Die Raupen leben in dicht versponnenen Gängen zwischen Rinde und Holz oder tief in moderndem Holz von abgestorbenen Bäumen, oft mehrere Raupen beisammen.

 

Puppe: Raupen wurden unter Rinden von Totholz (Eichen, Buchen und Edelkastanien) gefunden. Sie ernähren sich von totem Holz und leben oft zusammen mit den kleineren Raupen von Oecophora bractella (Schmid, J.).

 

Puppe: Die Verpuppung soll in einem mit einem Gespinst ausgekleideten Abschnitt des Frassganges erfolgen. (Ansicht von Raupe und Puppe siehe im Link unten vom Lepiforum.)

 

Überwinterung: als Puppe 

 

Nahrungspflanze der Raupe: Totes Holz von Baumrinde

 

Wissenswertes:

Flugzeit Juni - August

 

Lebensraum: Den Falter fand ich in der Nähe eines Buchen-Mischwaldes auf einem Hausvorplatz. Gemäss Literatur (Schmid, J.) soll die Art Laub- und Mischwälder mit viel Totholz bevorzugen.

 

Verbreitung: in Europa weit verbreitet, jedoch nicht überall häufig; bis 1400 m.

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Links

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Harpella_Forficella

http://en.wikipedia.org/wiki/Harpella_forficella

 

Update 03. 04. 2021

 

Literatur: Schmid, J. (2019): Kleinschmetterlinge der Alpen; Haupt Verlag