Arctia caja

(Linnaeus, 1758)

Brauner Bär

Garden Tiger

 

Arctiidae: Arctiinae

(Bärenspinner)

 

 

Flügelspannweite: 45 - 65 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist 60 mm lang und im letzten Stadium schwarzbraun behaart. Die Haare sind zum Teil sehr lang und bei den ersten drei Segmenten rotbraun. Die Raupe hat seitlich weisse, und am Rücken  schwarze, Punktwarzen. Bei der ganz jungen Raupe sind der weisse Rückenstreifen und die orangeroten Seitenstreifen sehr charakteristisch.

 

Ei: Das Weibchen legt die Eier in Grüppchen an die Blattunterseite der Nahrungspflanze ab, manchmal über 500 Stück auf einmal.

 

Puppe: Die Verpuppung findet in einem lockeren Gespinst statt, dem Haare beigemischt werden.

 

Überwinterung: als Jungraupe (Anmerkung: Ich stelle fest, dass die Jungraupe oftmals im Haus, hinter Fensterläden oder in Spalten überwintert und an warmen Tagen hervorkriecht.)

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Salix caprea (Salweide), Rubus idaeus (Himbeere), Urtica dioica (Grosse Brennnessel), Filipendula ulmaria (Echtes Mädesüss)

Eigene  Beobachtung: frisst an Margerite

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Juni – Anfang September

1 Generation

Falter nachtaktiv

 

Lebensraum: an offenen bis halbschattigen Stellen, in Waldlichtungen, am Rand von Mooren, auf verbuschenden Magerrasen, in Gärten und Parkanlagen. 

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=32910&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH BE Hasliberg

Bild 2: CH VS Goppenstein 1316 m, Bahnhofunterführung am Licht

Bild 3: CH FR Gros Mont Vallée des Morteys