Sphinx ligustri

(Linnaeus, 1758)

Ligusterschwärmer

Privet Hawk-moth 

 

Sphingidae: Sphinginae Tribus Sphingini

(Schwärmer)

Flügelspannweite:  75 - 90 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün. Sie besitzt auf den Seiten je 7 Schrägstreifen sowie einen Afterdorn.

 

Ei: Das Ei ist grünlich-weiss, länglich und ohne Struktur. Die Eiablage erfolgt über mehrere Tage hinweg einzeln oder in Grüppchen.

 

Puppe: Die Puppe ist rötlich-braun. Die  Verpuppung findet in einer Erdhöhle statt. 

 

Überwinterung: als Puppe (in einzelnen Fällen 2mal)

 

Nahrungspflanzen der Raupe: bevorzugt auf Ligustrum vulgare (Liguster), Syringa vulgaris (Flieder), Fraxinus excelsior (Esche). In der Literatur und in Wikipedia werden noch weitere Pflanzen erwähnt wie Sambucus (Holunder), Viburnum opulus (Schneeball), Spirea (Spierstrauch), Lonicera xylosteum (Heckenkirsche) u.a.  

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Mai - Ende Juli 

1 Generation

dämmerungsaktiv

 

Lebensraum:  lichte Laub-Mischwälder, Gehölze, Alleen,  Waldränder, Waldlichtungen, Gärten, Pärke

 

Fundstelle des abgebildeten Falters: an Gebäudemauer im Siedlungsraum in der Nähe einer Strassenlaterne.

 

Verbreitung: ganz Europa von Portugal bis in den Ural und Westsibirien (nicht in Irland, Schottland und Nordskandinavien), Algerien, Marokko, Tunesien, Nordtürkei (fehlt auf Ibiza).

 

Verbreitung in der Schweiz vgl. CSCF: 

http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=30991&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.