Metaxmeste phrygialis

(Hübner, 1796)

 

Pyralidae: Odontiinae Tr. Hercynini

Zünsler

 

 

Flügelspannweite: 17 - 22 mm

 

Raupe: Die Raupe ist bräunlich und besitzt tiefe Segmenteinschnitte. Sie lebt in einem rundlichen Gebilde auf Steinen. (Zur Ansicht der Raupe und Puppe auf Link vom Lepiforum unten auf der Seite klicken.) 

Die Raupe frisst an vielen niedrigen Pflanzen. Sie lebt in einer Gespinströhre.

 

Puppe: Die Puppe ist goldbraun und hat dunklere Segemteinschnitte. Sie befindet sich in einem rundlichen Kokon. Die Verpuppung findet nach der Schneeschmelze statt.

 

Überwinterung: als Raupe in einem Kokon

 

Wissenswertes:

Falter variabel gezeichnet

Flugzeit Mai - Anfang August  

 

Lebensraum: alpine steinige Wiesen oft mit spärlichem Pflanzenbewuchs. Die Falter fand ich in Berggebieten.

 

Verbreitung: Boreo-alpin von 1800 - 2600 m

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH VS Val de Bagnes, Lac Mauvoisin 1900 m

Bild 2: CH UR Urserental bei Realp

Bild 3: CH GR Val Müstair Umbrailpass

Bild 4: CH TI Bedrettotal

Bild 5: CH UR Meiental Gitzichrummenflue

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Links:

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Metaxmeste_Phrygialis

http://ukmoths.org.uk/show.php?bf=1359a

http://en.wikipedia.org/wiki/Metaxmeste_phrygialis 

 

Literatur: Schmid, J. (2019): Kleinschmetterlinge der Alpen; Haupt Verlag

 

 

Update 04. 04. 2021