Plebejus glandon

(De Prunner, 1798)

Dunkler Alpenbläuling

Glandon Blue

 

Lycaenidae: Lycaeninae Tr. Polyommatini

Bläulinge

 

 

Flügelspannweite:  ca 30 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün und kurz behaart. Auf dem Rücken verläuft eine weiss umrandete, schwarze Linie mit rosa Flecken. Die Seitenlinie ist hell und von einer  rosa Linie eingerahmt. 

 

Ei: Das Ei ist weiss bis gelblich. Es wird an verschiedene Pflanzenteile der Nahrungspflanze abgelegt. 

 

Puppe: Die Puppe ist graubraun bis olivgrün.

 

Überwinterung: als Raupe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Vitaliana primulaeflora (Vitals Goldprimel), Androsace obtusifolia (Stumpfblättriger Mannsschild), Androsace chamaejasme (Bewimperter Mannsschild)

 

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Ende Juni - August

1 Generation


Ähnliche Art: in der Schweiz keine; in Spanien und Frankreich Plebejus pyrenaicus

 

Lebensraum: auf Kurzgrasrasen auf felsigem Untergrund

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31080&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH VS Turtmanntal

Bild 2: CH VS Simplonpass Hopschusee

Bild 3: Italien Aostatal Pila (zwischen Lago Chamole und Col de Couiss)