Lampides boeticus

(Linnaeus, 1767)

Geschwänzter Blasenstrauchbläuling

Long-tailed Blue

 

Lycaenidae: Lycaeninae Tr. Polyommatini

Bläulinge

 

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün, rötlichbraun oder braun. Sie besitzt weissliche, seitliche Schrägstreifen und eine fleckenartige  Rückenlinie.

 

Ei: Das Ei ist gemäss Literatur klein und in der Farbe gelblich-grün.

Eigene Beobachtung: Das ist bei der Ablage weisslich-grün und winzig klein. Es wurde an der Fundstelle tief in den Blütenknospen gefunden.

 

Puppe: Die Puppe ist rötlichgelb und besitzt braune Flecken.

 

Überwinterung: in der Regel als Ei. Es wurden jedoch auch schon überwinternde Puppen gefunden. In warmen Regionen ununterbrochene Fortpflanzung.

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Fabacea-Arten.

Eigene Beobachtung: Die Eier wurden an der Fundstelle an die üppig wuchernden Lathyrus sylvestris-Pflanzen abgelegt.

Beobachtungen von Jürgen Hensle an weiteren Nahrungspflanzen:

http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=21464  


 

Wissenswertes:

Flugzeit Februar - November

mehrere sich überlappende Generationen

 

àHnliche Art: keine

 

Lebensraum: auf heissen, trockenen, blumenreichen Stellen. In der Schweiz als seltener Einwanderer.

Eigene Beobachtung:  Bei der Fundstelle handelt es sich um eine südexponierte, sehr sonnige Waldlichtung unterhalb einer Felsflur.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31097&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000 

 

Fundstellen:

Bild 1: CH BE Hasliberg 1180 m

Bild 2: CH VS Savièse - La Colline du Château de la Soie

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.