Favonius quercus

(Linnaeus, 1758)

Blauer Eichenzipfelfalter

Purple Hairstreak

 

Lycaenidae: Lycaeninae Tribus Theclini

(Bläulinge)

 

Flügelspannweite: 33 - 40 mm (Männchen), 31 - 38 mm (Weibchen)

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist gelblich bis rotbraun. Sie besitzt seitliche Wülste. Der Kopf ist schwarz und ist bei Fortbewegung der Raupe sichtbar, sonst eingezogen. Auf dem Rücken befindet sich ein schmaler, dunkler Streifen mit je einem nach hinten gerichteten Dreicksfleck. 

Eigene Beobachtung: Die Raupe hält sich mit Vorliebe in den braunen Teilen der Knospen auf. Sie baut sich dort ein regelrechtes Gehäuse, worin sie sich verkriecht. 

  

Ei: Die bei der Ablage hellbraunen Eier werden vorwiegend an endständige Knospen von besonnten Eichen abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe ist dunkel rötlich-braun und besitzt braune Flecken. Zur Verpuppung lässt sich die Raupe vom Baum herabfallen. Unter dürren Blättern findet dann in einem Gespinst die Verpuppung statt. Bei Störung kann die Raupe Laute von sich geben.

 

Überwinterung: als Jungräupchen im Ei

 

Nahrungspflanze der Raupe: Eichenarten wie Flaumeiche, Stieleiche, Traubeneiche, Steineiche

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Juli - August

1 Generation


Ähnliche Art: keine

 

Lebensraum: Laub-Mischwälder tieferer Lagen, Flaumeichenwälder

 

Höhenverbreitung: kollin - montan bis 1000 m.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31126&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundort

Bild 1+ 2 CH VS Gampel 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.