Cacyreus marshalli

(Butler, 1898)

Pelargonien-Bläuling

Geranium Bronze

 

Lycaenidae: Lycaeninae Tr. Polyommatini

Bläulinge

 

 

Flügelspannweite:  15 - 23 mm (Männchen), 18 - 27 mm (Weibchen)

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist grün und dicht behaart. Sie besitzt einen rötlichen Rückenstreifen und wird bis 13 mm lang.

 

Ei: Das Ei ist weiss bis hellgrün und gerillt. Gemäss Literatur wird es einzeln auf die Knospen oder auf die Blattunterseite abgelegt.

 

Puppe: Die Puppe befindet sich in einer grünen bis braunen Puppenhülle auf der Blattunterseite oder in der Bodenstreu.

 

Überwinterung: als Raupe (je nach Region)

 

Nahrungspflanze der Raupe: Pelargonium sp., Geranium sp.  

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit je nach Region sehr unterschiedlich

5 - 6  Generationen pro Jahr

Es wird vermutet, dass Cacyreus marshalli mit Pelargonium-Pflanzen von Südafrika auf die Balearen eingeschleppt und von dort weiter verbreitet wurde (nach Sizilien, Frankreich, Spanien etc.).


Ähnliche Art: keine 

 

Lebensraum: vielfach an Urlaubsorten an der Küste wo Geranien blühen.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=31137&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundort

Spanien, Kanarische Inseln, Tenerife, Igueste 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.