Euplagia quadripunctaria

(Poda, 1761)

Russischer Bär

Jersey Tiger

 

Arctiidae: Arctiinae

(Bärenspinner)

 

 

Flügelspannweite: 45 - 55 mm

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist ca 50 mm lang, schwarzgrau mit gelblicher Rückenlinie und rostroten Warzen sowie weissen Punkten an der Seite zwischen den Warzen. Die Warzen tragen ein kurzes, helles Borstenbüschelchen. Die Raupe frisst vor der Überwinterung vorzugsweise an Kräutern, nach der Überwinterung an Himbeere und andern Holzgewächsen.

 

Ei: Das Weibchen legt die Eier in lockeren Eispiegeln an die Blattunterseite der Nahrungspflanze ab.

 

Puppe: Die Verpuppung findet im Juni statt. Die Mumienpuppe ist in einem lockeren Gespinst zwischen der Blattstreu zu finden.

 

Überwinterung: als junge Raupe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Rubus idaeus (Himbeere), Salvia pratensis (Wiesensalbei), Senecio fuchsii (Fuchskreuzkraut), Urtica dioica (Grosse Brennnessel), Sanguisorba minor (Kleiner Wiesenknopf), Echium vulgare (Natternkopf)

 

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Anfang Juli – Mitte September

1 Generation

Falter tagaktiv

Die Falter können in manchen Jahren gebietsweise sehr zahlreich erscheinen. So entdeckte ich im Jahre 2009 in einem von mir seit Jahren besuchten Gebiet auf dem Hasliberg im Berner-Oberland in einer Buchen-Mischwaldlichtung auf einem Kilometer Länge 48 Falter!

 

Lebensraum: an Waldrändern mit Sträuchern und Kräutern

 

Verbreitunjg in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=32937&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundort

CH BE Hasliberg