Eilema griseola

(HÜBNER, [1800-1803])

Bleigrauer Flechtenbär

Dingy Footman

 

Arctiidae: Lithosiinae

(Bärenspinner)

 

Unten sieht man  frisch geschlüpfte Räupchen. Ein Räupchen konnte das Ei aus unerklärlichen Gründen noch nicht verlassen. Die anderen Räupchen haben ihm schliesslich geholfen, in dem sie die Eischale angeknabbert haben. Die ganze Hilfsaktion dauerte mehrere Stunden von abends 5 Uhr bis spät in die Nacht hinein. Im Verlaufe des folgenden Tages verkrochen sich die Räupchen zur Überwinterung. 

 

Raupe: Die erwachsene Raupe ist schwarz und hat gelborange Flecken und unterschiedlich lange, helle und dunkle Haare. Die frische geschlüpften Räupchen sind gelblich - beige. Sie haben braune Köpfchen und dunkle Warzen, aus welchen lange, dunkle Haare spriessen. 

 

Ei: Das Ei ist bei der Ablage dunkelgelb. Die Eier werden nach eigener Beobachtung in Eispiegeln und einzeln abgelegt.  Die Eiablagen geschahen in den obigen Fällen an eine Hausmauer.

 

Puppe: Die Puppe ist bräunlich-rot bis schwarzbraun. Die Verpuppung erfolgt in einem feinen, weissen Gespinst.

 

Überwinterung: als Raupe

 

Nahrungspflanze der Raupe: verschiedene Flechtenarten

 

 

Wissenswertes:

Flugzeit Juli - August

1 Generation (im Südtessin ev. 2 Generationen)

 

Lebensraum: in feuchten, warmen Laub-Mischwäldern, oft in Gewässernähe, aber auch in warmen Trockengebieten.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=32930&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte

Bild 1 + 2:  CH BE Hasliberg

Bild 3: CH OW Kleine Melchaaschlucht

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.