Cosinia cribraria

(Linnaues, 1758)

Weisser Grasbär

Speckled Footman

 

Arctiidae: Arctiinae

(Bärenspinner)

 

Flügelspannweite: Männchen 25 - 42 mm, Weibchen 25 - 45 mm

  

Raupe: Die erwachsene Raupe wird bis 25 mm lang. Die oben fotografierte Raupe ist 12 mm lang. Die Raupe ist schwarz. Auf dem Rücken verläuft eine breite, weisse Linie, rechts und links seitlich davon ein schmaler, weisser Streifen. Unter diesen schmalen weissen Streifen verläuft lateral ein oranges Band. Die weissen und schwarzen Haare spriessen aus weissen und schwarz gefleckten Warzen. Der Kopf ist braunschwarz, Beine und Nachschieber sind hellbraun. 

 

Die Raupe frisst zeitig im warmen Frühling. Wie auf dem obigen Foto ersichtlich, ist die Raupe am Gras fressen.

 

Ei: Das Ei ist rundlich, gelbbeige bis goldgelb. Es hat einen perlmuttartigen Glanz. Die Eiablage erfolgt ringförmig um Grashalme.

 

Puppe: Die Puppe ist schwarzbraun. Die Verpuppung findet in einem lockeren Gespinst zwischen Pflanzenteilen oder unter Steinen statt. Die Verpuppung geschieht an warmen, trockenen Orten ab Mitte April.

 

Überwinterung: als Jungraupe

 

Nahrungspflanzen der Raupe: Plantago (Wegerich), Taraxacum officinale (Löwenzahn), Calluna (Heidekraut), Gräser etc.; bevorzugt an dürren Pflanzenteilen

  

 

Wissenswertes:

Flugzeit Mitte Juni - Mitte August in nördlichen Regionen

Ende April - Juni und Juli - November in südlichen Regionen

1 - 2 Generationen (je nach Region)

Die Vorderflügel der Falter sind äusserst variabel. In der Schweiz fliegt ausschliesslich die Form punctigera (Freyer, 1834) mit fast fleckenlosen, weissen Vorderflügeln. Jedoch auch hier ist die Zeichnung je nach Region (Tessin, Wallis) sehr variabel. Selbst im gleichen Biotop gibt es sehr verschiedene Tiere.

 

Lebensraum: an warmen, sonnigen Lagen wie xerotherme Hänge; vom Flachland bis in Bergregionen; bis über 2000 m.

Eigenfund von vielen Raupen an den Suonen innerhalb der Weinberge.

 

Verbreitung in der Schweiz vgl.: http://lepus.unine.ch/carto/index.php?nuesp=32919&rivieres=on&lacs=on&hillsh=on&year=2000

 

 

 

Fundorte: 

Bild 1: CH VS Rhônetal Vaas 626 m, Weinbergregion mit kleinem Wäldchen und Brachfläche, auf Weinbergsträsschen

Bild 2: CH VS Sion Mont d'Orge bei der Suone

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Die Angaben stammen aus P. Leraut Vol. 1 und "Schmetterlinge und ihre Lebensräume" der Schweiz. Lepidopterologischen Arbeitsgruppe, Bd. 3.

 

 

Links:

http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Coscinia_Cribraria

http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fer_Grasb%C3%A4r

http://ukmoths.org.uk/show.php?id=1538

http://www.euroleps.ch/seiten/s_art.php?art=arct_cribraria

 

Update 10. 03. 2016