Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen vom

 

 

Valle di Blenio TI

 

 

Das Valle di Blenio (Bleniotal) liegt im Kanton Tessin und erstreckt sich von Biasca bis zum Lukmanierpass. Man erreicht es von Bellinzona aus in Richtung Nord.  Der Fluss Brenno, welcher vom Lukmanierpass bis Biasca fliesst und dort in den Ticino mündet, hat im unteren Bereich schöne Auenlandschaften gebildet. Diese sind während Jahrhunderten vor allem auch durch zwei massive Felsabbrüche aus den Jahren 1512 und 1868 entstanden.

 

 

Eine Naturschutztafel in Loderio weist auf hier selten vorkommende Pflanzen-, Tier- und Insektenarten hin. Der Kleine Schillerfalter (Apatura ilia) findet hier in den ausgedehnten Pappelbeständen der Flussauenwälder reichlich Nahrung für seine Raupen, und für die Aufzucht der Jungtiere  verschiedener Vögel wie u.a. des Eisvogels (Alcedo atthis) gibt es in den Sandbänken genügend Nistplätze. Auch Eidechsen und Frösche finden Verstecke in den verschiedenen Feucht- und Trockenbiotopen.  

 

 

Während grosse Teile der Naturschutzzone feucht und mit Bächen durchzogen sind, gibt es auch grössere, trockene Biotope mit ausgedehnten Beständen von Weissdornbüschen (Crataegus monogyna), welche im Frühling auf gelben Teppichen mit Wolfsmilchgewächsen verstreut sind, und man gut sichtbar die Raupen des Baumweisslings  (Aporia crataegi) oft in kargen und kleinen Sträuchern finden kann.

 

Besuch der Gegend: 25. 04. 2018

 

Gefundene Schmetterlingsarten:

- Lasiocampa quercus (Raupe)

- Euproctis similis (Raupe an Erle) 

- Aporia crataegi (mehrere Raupen an verschiedenen Crataegus monogyna)

- Thaumetopoea pityocampa (Nester)

- Papilio machaon (Falter

- Iphiclides podalirius (Falter)

- Pieris rapae (Falter)

- Anthocharis cardamines (Falter, viele)

- Leptidea (falter, viele)

- Gonepteryx rhamni (Falter)

- Callophrys rubi (2 Falter)

- Lycaena phlaeas (2 Falter)

- Polygonia c-album (Falter)

- Aglais urticae (Raupengespinste an verschiedenen Brennnesseln)

- Inachis io (2 Falter)

- Vanessa atalanta (Falter)

- Minoa murinata (Falter)

 

 

Update: 01. 05. 2018