Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen vom 

 

Calancatal GR

 

bei Landarenca
bei Landarenca

 

Das Calancatal kann von Süden her via Bellinzona erreicht werden. Das Calancatal ist sehr wild und eng. Der Fluss Calancasca im Talgrund führt riesige Steinbrocken mit sich. Zu beiden Seiten des Flusses steigen sehr steile, bewaldete Felswände hoch. Dennoch gibt es kleine Anhöhen, welche die Wildheit des Tales etwas mildern.

 

Ich besuchte die Region im südlicheren Teil um Sta. Maria, das sich auf einer Höhe von 989 m befindet. Nach Sta. Maria zweigt man von der Hauptstrasse bei Grono links ab. Nach einigen Kilometern erfolgt eine Rechtsabzweigung hinauf nach Sta. Maria. Das Dörchen Sta. Maria liegt auf einer Anhöhe in mehr oder weniger bewirtschaftetem Magerrasengelände. In der näheren Umgebung findet man Mischwaldvegetation.

 

Eine zweite Tour führte nach Landarenca. Landarenca erreicht man, wenn man der Strasse dem Fluss Calancasca bis nach Selma folgt. Von Selma aus führt ein steiler Bergweg mit Mischwaldvegetation und Felsfluren oder eine Seilbahn auf die Anhöhe von Landarenca. Das kleine Dorf liegt auf 1254 m und ist eingebettet in naturnahes Magerrasengelände. In der unmittelbaren Umgebung findet man lockeren Lärchenwald und Moorgelände vor. Verlässt man das Dörfchen und folgt dem Bergweg, wird man durch dichteren Lärchenwald geleitet.

 

Noch weiter talaufwärts findet man das kleine Dörfchen Rossa auf 1069 m. Rossa liegt direkt neben der wilden Calancasca. Ein Wanderweg führt durch Felsengelände steil hinauf nach Pro de Leura (1417 m). Von dort führt eine Bergstrasse durch Fichtenwald mit Bergbachschluchten zur Alp di Cascinarsa auf 1747 m.

 

Bei meinen Besuchen im Sommer 2011 fand ich folgende Schmetterlingsarten:

Amata phegea

Zygaena lonicerae

Eriogaster lanestris (Raupe) 

Macrothylacia rubi (Eier)

Cacyreus marshalli 

Plebejus argus

Lopinga achine

Polygonia c-album

Melitaea aurelia

Aphantopus hyperantus

Issoria lathonia

Ematurga atomaria

Scotopteryx luridata

Udea austriacalis

Lymantria monacha (Puppe)

 

zusätzlich gefundene Falter, ohne Foto in der Homepage:

Chloroclysta citrata

Autographa gamma

Vanessa atalanta (viele)

 

 

weitere Bilder zur Umgebung St. Maria in Calanca siehe hier >  

 

 

Update 23. 02. 2016