Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen vom


Mattertal VS 

 

Riedgletscher
Riedgletscher

 

 

Von Visp aus erreicht man das Mattertal via Vispertal der „Vispa“ entlang nach Stalden, wo sich die Strasse verzweigt und auf der Westseite der „Mattervispa“ entlang via St. Niklaus nach Zermatt führt.

 

Bei St. Niklaus zweigt eine Strasse ostwärts ab nach Grächen (1619 m) und Gasenried (1659 m). Von Gasenried aus führt ein Bergweg im unteren Teil durch Nadelwald (Lärchen, Tannen, Föhren), im oberen Teil durch gebirgiges Magerrasengelände nach Alpja (2099 m) und weiter zum Riedgletscher.

 

Von Zermatt aus gelangt man auf einem bewaldeten Bergweg nach Sunnegga (2280 m). Die Vegetation auf dieser Höhe besteht aus alpinem Magerrasen.

 

Bei meinen Besuchen an obgenannten Orten fand ich folgende Schmetterlingsarten:

 

Metaxmeste schrankiana Riedgletscher

 

Hyles livornica Grächen 1619 m

 

Hesperia comma

 

Zygaena purpuralis, Zygaena exulans beim Riedgletscher

 

Melitaea didyma  bei Gasenried 1685 m, Hyponephele lycaon oberhalb Gasenried 1685 m

 

Erebia pluto Riedgletscher

 

Perizoma verberata Alpja - Riedgletscher 2085 m, Eulithis populata oberhalb Gasenried 1650 m

 

Acronicta euphorbiae Alpja - Riedgletscher 2085 m

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.