Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen von


Pila zum Col de Couisse

Aostatal

(Italien)  

 

Col de Couiss
Col de Couiss

 

Pila liegt im Aostatal auf der südlichen Seite des Flusses Dora Baltea westlich des Berges Monte Emilius auf einer Höhe von 1800 m. Pila ist von Aosta aus erschlossen durch die Strasse und die Luftseilbahn.

 

Von Pila auf den Col de Couiss erstrecken sich Wälder bestehend aus Fichten und Lärchen. Am Rande der Waldgrenze prägen niedrige Zwergsträucher das Landschaftsbild. Dazwischen findet man Alpweiden, welche im Sommer bestossen sind. Oberhalb der Waldgrenze geht die Vegetation in Alpweiden und Bergwiesen über. Leider wurden viele Bergwiesen umgepflügt und in Skipisten für den Winter platt gewalzt, was das Landschaftsbild stark verändert hat.

 

Bei meinem Besuch fand ich folgende Schmetterlingsarten:

 

Thymelicus lineola

 

Plebejus idas, Plebejus obtilete, Plebejus glandon

 

Boloria napaea, Melitaea diamina, Melitaea athalia, Erebia euryale, Erebia epiphron, Erebia mnestra, Erebia cassioides

 

Crocota pseudotinctaria

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.