Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen von der

 

Sopra Leventina TI 

Sopra Leventina
Sopra Leventina

Die Sopra Leventina führt vom Gotthard nach Faido hinunter. Oberhalb Faido befindet sich ein wunderschönes, einsames Hochplateau mit schöner Aussicht und einer einzigartigen Naturlandschaft. Auf einer schmalen und langen Bergstrasse gelangt man nach Predelp (1671 m).

Von Sompréi zur Alpe di Chièra
Von Sompréi zur Alpe di Chièra

Von Predelp aus führen Wanderwege in verschiedene Richtungen. Der Wanderweg in die westliche Richtung führt durch unterschiedliche und abwechslungsreiche Vegetation auf eine Hochebene. Vorerst dominieren Föhren-/Fichtenwälder mit Juniperus das Landschaftsbild. Man gelangt nach Sompréi (1848 m) und leicht bergan auf die Alpe di Chièra (2038 m).

Von Sompréi zur Alpe di Chièra
Von Sompréi zur Alpe di Chièra

Die herbstliche Farbenpracht ist überwältigend und die Aussicht auf die gegenüber liegende Talseite grandios.  

Alpe di Chièra
Alpe di Chièra

Auf der Alpe di Chièra (2038 m) dürften, nach dem sich dort befindlichen Stall zu schliessen, im Sommer Tiere weiden. Das Hochplateau der Alpe di Chièra beherbergt ein weitläufiges Moorgebiet.  Von der Alpe di Chièra steigt ein Bergweg steil hinauf zum Lago di Chièra (2361 m).

Aufstieg zum Lago di Chièra
Aufstieg zum Lago di Chièra
Aufstieg zum Lago di Chièra
Aufstieg zum Lago di Chièra

Der glasklare Bergsee Lago di Chièra befindet sich in einer Senke und ist von Bergen umgeben. Auf dem Bild sieht man den Pizzo del Sole (2592 m).

Rückblick über die weiträumige Moorlandschaft
Rückblick über die weiträumige Moorlandschaft

Wenn man nicht denselben Weg zurückwandern möchte, kann man durch eine weiträumige Moorlandschaft und schliesslich durch einen steilen und ziemlich anspruchsvollen abschüssigen Fichtenwald wieder nach Sompréi gelangen.

 

Da meine Wanderung erst am 11. Oktober 2017 stattgefunden hat, waren auf dieser Höhe kaum mehr Schmetterlinge anzutreffen. Ich fand lediglich folgende Arten:

 

Erebia montana 

Nymphalis antiopa (Puppe, wahrscheinlich alt)

Thera juniperata 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Update 10. 12. 2017