Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen von der

 

Hinter Höhi oberhalb Amden

und Sellbach Tal SG


Die Gegend Hinter Höhi befindet sich im Kanton St. Gallen. Man erreicht das Gebiet von Amden vorerst auf einer Strasse durch Landwirtschaftszonen hinauf. Später folgt man einem Kiessträsschen. Bei der Hinter Höhi handelt es sich um eine Moorlandschaft von nationaler Bedeutung. 

 

Das Moorgebiet ist eingebettet in Föhren- und Fichtenwald. Es kommen hier zwei verschiedende Föhrenarten vor: Pinus mugo ssp. mugo, welche sich auf Altholz entwickelt und Pinus mugo ssp. uncinata.


Es gibt hier Flach- und Hochmoorpartien. Eine Tafel bei der Hinter Höhi erklärt: " Das Flachmoor lebt auf Grundwasser auf undurchlässigem Grund, das Hochmoor von dem an der Oberfläche in Torfmoosen (Sphagnum-Arten) gespeicherten Wasserteppich.... Hochmoorböden sind immer sauer. Im vor uns liegenden Übergangsmoor finden sich grosse Torfmoospartien mit dem Scheidigen Wollgras (Eriophorum vaginatum), der unscheinbaren, seltenen Wenigblütigen Segge (Carex pauciflora) und dem 'insektenfressenden' Rundblättrigen Sonnentau, drei typischen Hochmoorpflanzen. Dazwischen entfalten sich Kennarten des Flachmoores Blaues Pfeifengras (Molinia caerulea), Breitblättriges Wollgras (Eriophorum latifolium), Braune und Igelfrüchtige Segge (Carex nigra und C. echinata), Sumpf-Läusekraut (Pedicularis palustris)."

Hinter Höhi, Grundboden
Hinter Höhi, Grundboden

Besuche der Gegend:  11. 05. 2015, 26. 06. 2018

 

Nachdem das Wetter nicht optimal war beim Besuch, fanden sich nur wenige Schmetterlingsarten vor.

 

Gefundene Schmetterlingsarten:

Aporia crataegi 

Callophrys rubi (Hinter Höhi Grundboden)

Cupido minimus 

Hamearis lucina (Amden Sellbach Tal)

Vanessa cardui 

Melitaea athalia 

Xanthorhoe biriviata (Amden Sellbach Tal)

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Update: 11. 11. 2018