Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen vom

 

Breccaschlund FR

 

Die Wanderung zum Breccaschlund beginnt beim lieblichen Schwarzsee (1046 m) im Val de Charmey FR. Bereits am Ufer des Sees auf dem Kiesweg sonnen sich viele Schmetterlinge. Sobald man den See hinter sich hat, beginnt der Weg anzusteigen. Vorerst noch durch Waldpartien und sanftes Wiesengelände geht es sehr bald steil bergauf zur Alp Unter Euschels. 

In feuchten, moosbewachsenen Felslandschaften im nunmehr wilden, schluchtartigen Gelände, kann man schöne Pflanzen antreffen. Nach einem Hangweg zum Stiereberg erreicht man das Rippetli.

Hat man den Schluchtwald passiert, führt der Weg zu einer wiederum lieblichen Berglandschaft.

Schlussendlich gelangt man auf die Hochebene des Breccaschlundes (1400 m Höhe). Diese Hochebene ist im Sommer bestossen. Es führt eine recht steile Waldstrasse auf die dortige Alp. Da mein Besuch im Mai stattfand, waren noch keine Tiere dort anzutreffen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Besuch der Gegend: 24. 05. 2018

 

Gefundene Schmetterlingsarten:

- Micropteryx rothenbachii

- Pyrgus malvae

- Zygaena filipendulae (Raupe)

- Callophrys rubi

- Cupido minimus

- Hamearis lucina

- Pieris napi (viele)

- Papilio machaon

- Epirrhoe tristata

- Xanthorhoe spadicearia

- Eilema lurideola (Raupe)

 

 

Update: 02. 12. 2018