Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen  

 

von Rieden SG

 

Zinggenberg - Breitmoos - Breitfuesstobel

(Gebiet im Umfeld des Steinenbaches)


Aussicht von Rieden (im Vordergrund das Steinenbachtobel)
Aussicht von Rieden (im Vordergrund das Steinenbachtobel)

Rieden im Kanton St. Gallen gehört zur Gemeinde Gommiswald. Rieden liegt auf einer Höhe von 717 m und bietet eine wunderschöne Aussicht auf eine prächtige Bergwelt mit Speer, Mattstock, Federispitz und im Kanton Glarus u.a. auf den Mürtschenstock und den Fronalpstock sowie ins Tal hinunter auf die Linthebene.

Rieden bei Zinggenberg beim Abstieg ins Breitfuesstobel
Rieden bei Zinggenberg beim Abstieg ins Breitfuesstobel

Von Rieden aus führen Wanderwege in verschiedene Richtungen. Erwähnt sei hier das Steinenbachgebiet. Von Rieden via Zinggenberg 796 m gelangt man auf einem Waldsträsschen zum Breitmoos. Dieser Weg führt vorerst bei einem Landwirtschaftsgebiet mit einer Weidelandschaft übersät mit Wiesen-Schaumkraut vorbei, wo sich Aurorafalter tummeln. Einem Waldrand entlang, in dessen Tobel der Steinenbach seinen Weg ins Tal hinunter windet, geht es leicht bergan. Das Breitmoos ist eine Weidelandschaft auf einer mittleren Höhe von 900 m. Ein gelber Teppich von Sumpfdotterblumen gibt der Landschaft im Frühling einen goldigen Anblick.

Rieden beim Schwarzenbergli
Rieden beim Schwarzenbergli

Nimmt man jedoch bei Zinggenberg den Weg hinab ins Breitfuesstobel, gelangt man auf einem schmalen, steilen Pfad zum wilden Steinenbach hinab.  Über eine Holzbrücke erreicht man das andere Ufer, wo es wiederum steil bergauf durch Hochmoore nach Bachmannsberg (885 m) hinaufgeht. Auch hier sind die Wiesen übersät mit Wiesen-Schaumkraut. Der Weg führt dann weiter hinauf zum Chüemettler. Mit Glück kann man hier im Frühling dem Balzspiel des Birkhuhns zusehen.

Breitfuesstobel beim Steinenbach
Breitfuesstobel beim Steinenbach

Besuch der Gegend: 27. 04. 2015

 

Gefundene Schmetterlingsarten:

 

Pyrausta despicata 

Pyrgus malvae 

Pieris napi (m)

Anthocharis cardamines 

Cupido argiades (w)

Aglais urticae (viele Raupennester)

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Update 14. 11. 2015