Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen vom


Val Colla TI 

 

 

 

Will man zum Val Colla gelangen, zweigt man in Lugano ab und folgt der Strasse nach Tesserete. Dort zweigt man ab und folgt dem Flussverlauf des Cassarate nach Bogno. Bogno liegt auf 961 m an einem sonnigen Südhang. Von dort führt ein Wanderweg durch Fichtenwald, durchsetzt mit kleinen Arealen von lichten Magerrasenplätzchen und Adlerfarn, zum Colle San Lucio auf 1550 m Höhe. Hier ändert sich die Vegetation in alpine Alpwiesen, die mit Kühen beweidet sind.

 

 

Ich besuchte das Gebiet am 25. 07. 2011 und fand folgende Schmetterlingsarten:

 

Philedone gerningana

Lycaena virgaureae (m)

Erebia aethiops (m+w+ Paarung)

Melanargia galathea

Aplocera praeformata

Scotopteryx chenopodiata

Deileptenia ribeata

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.