Informationen

zum Lebensraum

der Schmetterlings-Fundstellen von den

 

Grottes de la Lamberta

Mont Vully FR

Abendstimmung am Mont Vully oder Wistenlacher Berg
Abendstimmung am Mont Vully oder Wistenlacher Berg

 

Der Mont Vully (auch Wistenlacher Berg genannt) befindet sich  im Kanton Fribourg auf der nördlichen Seite des Murtensees. Der Mont Vully hat eine Höhe von 653,2 m. Von Sugiez führt ein Wanderweg durch Weinberge, später Wald- und Wiesengebiet über den Wistenlacher Berg. Der Aufstieg ist mit 250 m gering. Auf dem höchsten Punkt geniesst man Richtung Norden eine Aussicht auf die Jurakette mit dem Chasseral und Richtung Süden über den Murtensee hinweg in die Freiburger Voralpen und die Berner Alpen. Auf der Wegstrecke Richtung Westen findet man da und dort alte militärische Festungsanlagen. Eine dieser Festungsanlagen ist eine in Sandstein gebaute Höhle mit verschiedenen Höhlenkammern.

 

ein Höhleneingang einer einstigen militärischen Festungsanlage auf dem Mont Vully
ein Höhleneingang einer einstigen militärischen Festungsanlage auf dem Mont Vully

 

Diese Höhlen (oder auch Grotten von Lamberta genannt) wurden im Jahre 1916/1917 während des 1. Weltkrieges gebaut. Heute sind die Höhlen ein Spielparadies für Kinder, aber auch ein Überwinterungsquartier für Schmetterlinge, da im Innern der Höhlenräume die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit konstant sind.

 

Besuch der Höhlen: 27. 01. 2016

 

Gefundene, überwinternde Schmetterlinge:

14 Hypena rostralis (in verschiedenem Zustand - frische und abgeflogene Tiere)

13 Scoliopteryx libatrix

 

Andere Arten waren zum Zeitpunkt des Besuches keine anwesend.

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Weitere Bilder der Höhlen und der näheren Umgebung siehe hier >

 

Update 03. 02. 2016