Idaea aversata

(Linnaues, 1758)

Breitgebänderter Staudenspanner

Riband Wave

 

Geometridae: Sterrhinae

(Spanner)

 

 

Flügelspannweite: 30 - 35 mm

 

Raupe: Die Raupe wird bis 25 mm lang. Sie ist schlank und braun. Die an Birke gefundene Raupe wurde mit Birke aufgezogen. Die Raupe frass nicht an frischen Blättern.

  

Puppe: Zur Verpuppung hat sich die Raupe leicht eingesponnenen.

 

Überwinterung: als Raupe

 

Nahrungspflanzen der Raupe (gemäss Literatur): Taraxacum officinale (Löwenzahn), Hieracium (Habichtskraut), Polygonum bistorta (Schlangenknöterich), Stellaria (Sternmiere), Primula (Primel), Vaccinium myrtillus (Heidelbeere), Calluna vulgaris (Heidekraut) und andere niedrige Pflanzen.

 

Wissenswertes:

Flugzeit Juni - September

2 - 3 Generationen (normalerweise 2 Generationen, in höheren Lagen nur 1 Generation, in günstigen Jahren eine 3. unvollständige Generation)

 

Idaea aversata tritt in zwei Formen auf: Eine trägt ein dunkles Band über die Flügel (nominotypische Form), die andere ist ungebändert (f. remutata)

 

Vergleichsansicht mit der ähnlichen Art Idaea degeneraria

Idaea aversata

oben: nominotypische Form

- braune Binde näher beim Flügelsaum

- schwarzer Diskalpunkt nicht in der braunen Binde

 

unten: f. remutata

- ohne braune Binde

Idaea degeneraria >

- braune Binde näher basalwärts und mehr oder weniger stark ausgeprägt

- schwarzer Diskalpunkt auf der Vorderflügel-Oberseite in der braunen Binde


 

Lebensraum: in Wald- und Wiesengebieten, auch im Siedlungsraum. 

 

 

Fundorte

Bild 1: CH VS Laggintal 1510 m

Bild 2: CH VS Goppenstein 1216 m, Bahnhofunterführung am Licht

Bild 3: CH BE Hasliberg